USA / Kanada – Kanadische Rockies

BCT_Westkanada_Map
Kategorie: Gruppenreise Reisedauer: 14 Tage/ 13 Nächte Erstes Startdatum: 15/07/2023 Begleitfahrzeug: Ja Mietmotorrad: Ja Teilnehmerzahl: mind. 12
Sprache: deutsch Reiseland: Nordamerika, Kanada, USA Gesamtstrecke: ca. 3900 km Schwierigkeit: mittel Reise als PDF drucken

Kommt mit, auf eine klassische Motorradtour durch die schönsten Teile von Westkanada und des Nordwestens der USA! Die Bundesstaaten Washington, British Columbia, Alberta, die Städte Seattle, Vancouver, Calgary, grandiose Nationalparks, atemberaubende Tierbeobachtungen und die kanadischen Rockies inmitten einer wilden und einzigartigen Landschaft erwarten Euch auf dieser Tour. Er„fahrt“ eine geführte Tour mit einem unserer Kenner als Reisebegleiter und der Kult-Motorradmarke überhaupt „Harley-Davidson“. Wir haben für Euch eine gut durchgeplante Tour vorbereitet, die jeden Tag eine ordentliche Anzahl an Meilen zum Motorrad fahren vorsieht, aber auch die Sehenswürdigkeiten am Rande nicht zu kurz kommen lässt. Die Motorräder für unsere geführten Touren kommen von renommierten Motorrad-Vermietern. Somit verfügen wir über eine hervorragende Auswahl an neuwertigen Modellen mit wenigen Meilen, die alle bestens für Euch vorbereitet sind. Als weiterer Vorteil wird die ganze Tour von einem Van begleitet. Hier wird das benötigte Gepäck während der Tour untergebracht und es können je nach Platzverfügbarkeit auch Begleitpersonen im Van mitfahren – für Euch heißt das Motorradfahren pur!

1. Tag: Flug nach Seattle
Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft ab Eurem gewählten Abflugort nach Seattle (Umsteigeverbindung möglich). Nach Ankunft am Airport erfolgt der Shuttle-Transfer zu einem zentral gelegenen Mittelklassehotel in der Nähe des Flughafens und der Vermietstation. Der Rest des Abends steht Euch zur freien Verfügung.
Übernachtung in Seattle/ SeaTac

2. Tag: Seattle City Tour – Bikeabholung (ca. 65 km)
Heute Morgen habt Ihr die Möglichkeit, DownTown Seattle zu erkunden. Es gibt die Möglichkeit eine fakultative Tour zu buchen. Mit dem Airport Zug fahrt Ihr in das Stadtzentrum von Seattle wo Ihr auf einen der offenen Doppeldeckerbusse umsteigt. Ihr könnt während dieser Tour, den in Laufdistanz liegenden Pike-Place-Markt, welcher bekannt ist für seine Lachswerfenden Fischhändler, die Space Needle, das einzigartige Seattle Aquarium und den Harley-Davidson-Laden besuchen. Euer Guide ist Euch hier mit Rat und Tat behilflich. Am Nachmittag erfolgt die Tourbesprechung und der Transfer zur Vermietstation, wo Ihr Eure Maschinen übernehmt. Nach einer kurzen Einweisung erfolgt die Rückfahrt zum Hotel und ein gemeinsames Abendessen.
UNSER TIPP: City Tour Seattle
Übernachtung in Seattle/ SeaTac

3. Tag: Highway 101 – Kanada – Vancouver – Stanley Park (ca. 285 km)
Heute Morgen startet Ihr früh zu Eurem Harley-Abenteuer Westkanada – und das gleich mit einer tollen Tagesetappe. Alles Gepäck, was Ihr für die Tour benötigt, wird bereits im Vorfeld in das Begleitfahrzeug gepackt und überflüssiges könnt Ihr im Hotel deponieren. Nachdem Ihr die Stadt verlassen habt, folgt Ihr dem berühmten Highway 1 ein kurzes Stück und erreicht dann die kanadische Grenze. Die Formalitäten nehmen normalerweise nur wenig Zeit in Anspruch. Ihr durchquert Vancouver und besucht wenn die Zeit ausreicht den Stanley Park, die grüne Lunge Vancouvers, bevor Ihr Euer zentrales Übernachtungshotel in North Vancouver erreicht.
Übernachtung in North Vancouver

4. Tag: Vancouver (ca. 60 km)
Der heutige Tag steht Euch in Vancouver zur freien Verfügung. Ihr habt die Möglichkeit, an einer sehr empfehlenswerten drei- bis fünfstündigen Wal-Beobachtungstour teilzunehmen. Ihr seht hier meist die verspielten Orcas, aber auch andere Walarten, die in der Region um diese Jahreszeit heimisch sind. Falls gestern nicht geschehen besucht Ihr nach der Wal-Beobachtungstour den Stanley Park und macht dort auch gleich Eure Mittagspause. Am späten Nachmittag gibt es dann die Möglichkeit, die Capilano Hängebrücke und den dazugehörigen Park in der Nähe des Hotels zu besuchen. Auch diese Attraktion ist definitiv ein Muss. Den Abend könnt Ihr dann in einem guten Restaurant in der Nähe des Hotels verbringen.
UNSER TIPP: Whale Watching & Capilano Suspension Bridge
Übernachtung in North Vancouver

5. Tag: Whistler – Coastal Mountains – Fraser River – Kamloops (ca. 440 km)
Ihr startet Eure Tour am Morgen über den „Sea to Sky“ Highway, der Euch zuerst in die Winter Olympia Stadt Whistler führt. Ihr setzt Eure Fahrt durch die Coastal Mountains fort und erreicht, vorbeikommend an kristallklaren, tiefen Bergseen und über herrliche Passstraßen, den kleinen Ort Lillooet am Fraser River. Durch die Cariboo Region fahrend, erreicht Ihr deren Hauptstadt Kamloops am späten Nachmittag.
Übernachtung in Kamloops

6. Tag: Helmcken Wasserfälle – Thompson River – wilde Bären (330 – 420 km)
Heute geht es durch die kanadische Wildnis, ein Stück entlang des Thompson Flusses, nach Clearwater. Ihr fahrt, bei gutem Wetter, von dort aus die Stichstrasse hoch zu den sich lohnenswerten Helmcken Wasserfällen (plus 90 km). Gegen Mittag erreicht Ihr Blue River, wo Ihr die Möglichkeit habt, auf einer fakultativen Jetboot-Tour auch einen oder mehrere der hier zu findenden Schwarzbären oder Grizzly’s zu sehen. Ihr folgt dem Yellowhead Highway weiter bis in den Raum Valemount. Ihr übernachtet heute in Sichtweite zum Mt. Robson und bereits unweit des Einganges zum Jasper Nationalpark.
UNSER TIPP: Bären Beobachtungs Tour
Übernachtung im Raum Valemount

7. Tag: Rocky Mountains – Jasper – Icefield Parkway (ca. 280 km)
Am Morgen erreicht Ihr, von Westen kommend, den mächtigen und 3954 m hohen Mt. Robson, welcher auch der „Monarch der Rockies“ genannt wird. Ihr passiert die Bundesgrenze zu Alberta und kommt damit in die Mountain-Time-Zone. In der kleinen Stadt Jasper, welche das Herz des gleichnamigen Nationalparks darstellt, macht Ihr einen kurzen Stopp. Danach steht der Rest des Tages auf der wohl schönsten Straße in den kanadischen Rockies, dem „Icefields Parkway“, an. Der Parkway verbindet auf einer Länge von 285 km die beiden gleichnamigen Nationalparks mit den Orten Jasper und Banff. Ihr besucht die Athabasca Wasserfälle und seht die dazugehörigen blendend weißen Gletscher. Ein Stop am Besucherzentrum des Columbia Eisfeldes darf hier natürlich nicht fehlen und wenn die Zeit und das Wetter mitspielt, könnt Ihr dort eine fakultative Bustour zum Gletscherfeld machen. Genießt einfach das einzigartige 360 Grad Natur-Panorama dieser Traumstrasse, welche Euch immer entlang des Hauptgrades durch das Herz des Gebirges führt. Die Übernachtung erfolgt Heute in einer einfachen Lodge direkt am Parkway.
UNSER TIPP: Gletschertour & Skywalk
Übernachtung am Icefield Parkway

8. Tag: Lake Louise – Yoho & Kootenay National Park – Great Plaines – Calgary (ca. 290 km)
Am Morgen könnt Ihr Euch einen Kaffee im Chateau Lake Louise Hotel gönnen. Den herrlichen Blick auf den See und auf den Gletscher gibt es gratis dazu. Anschließend geht es weitere 60 Kilometer auf dem Icefield Parkway vorbei an Banff wo dieser endet. Ihr seht an der Ostseite den Yoho & Kootenay National Park und folgt einem Stück des Cowboy Trails und erreicht die Metropole Calgary. Was wäre wohl aus der Stadt in der Prärie geworden, wenn sie nicht nur 80 km von den besten Skigebieten der kanadischen Rockies entfernt liegen würde? Die Zeiten, als die Stadt ihr Geld im Viehhandel verdiente, sind längst vorbei. Der nahe liegende Tourismus und Öl sind mittlerweile die Haupteinnahmequellen von Calgary. Einmal im Jahr steigt hier, mit der Calgary Stampede, die ultimative Rodeo Welt-Meisterschaft der Cowboys und Cowgirls. Die Mittagspause macht Ihr im 50s-Harley-Davidson-Diner des örtlichen Händlers, bevor Ihr Euer nahe gelegenes Quartier im Zentrum der Stadt bezieht. Ihr habt am heutigen Nachmittag die Gelegenheit, Euch die Stadt anzusehen und etwas von dem Country & Western Feeling mitzunehmen. Vom Calgary Tower aus habt Ihr den besten Überblick.
Übernachtung in Calgary

9. Tag: Cowboy Trail – Crowsnest Pass – Fort Steele (ca. 430 km)
Heute Morgen nehmt Ihr als Erstes wieder den sogenannten Cowboy Trail unter Eure Räder. Ihr überquert den für Eure bisherigen Verhältnisse niedrigen Krähennest Pass, der aber durch einen gewaltigen Erdrutsch im letzten Jahrhundert traurige Berühmtheit erlangte. Durch die Rockies geht es, über den Skiort Fernie, nach Fort Steele. Mehr als 60 original erhaltene Häuser, der General Store, eine Zeitungsdruckerei und eine funktionierende historische Eisenbahn zeigen das Leben um 1890 in diesem Museumsdorf, das Ihr auch besichtigen könnt. Lust auf Sauerbraten oder Kassler Rippchen? Dann seid Ihr zum Abendessen in Kimberly gerade richtig. Die Topadressen heißen „the old Bauernhaus“ oder „Bavarian Platzl“. Hier gibt es alles, was Nordamerika für deutsche Küche hält (wobei der Apfelstrudel echt gut ist)! Mit der Schließung der letzten Mine in den 70er Jahren, wurde die Idee des bayerischen Ortes geboren.
Übernachtung im Raum Kimberly

10. Tag: Kootenay NP – Glacier NP – Revelstoke (ca. 400 – 440 km)
Heute fahrt Ihr den szenenreichen Highway 95 wieder entlang der westlichen Rockies. Vorbei am Kootenay Nationalpark durchquert Ihr, auf dem Transkanada Highway 1, den herrlichen Glacier Nationalpark. Am Nachmittag fahrt Ihr, wenn es das Wetter erlaubt, die Stichstraße hinauf in den Revelstoke Nationalpark. Hier unternehmt Ihr eine etwa 1-stündige Wanderung, die Euch ein 360 Grad Panorama auf diesen Teil der Rockies eröffnet. Anschließend erreicht Ihr Euren gleichnamigen Übernachtungsort Revelstoke.
Übernachtung in Revelstoke

11. Tag: Revelstoke NP – Gletscherseen – Castlegar (ca. 310 km)
Am Morgen geht Eure Tour wieder in Richtung Süden. Ihr folgt dem Columbia River, der sich immer wieder zu schier endlosen smaragdgrünen und tiefblauen Bergseen ausdehnt. Je nach Streckenführung und Zeit überquert Ihr einen dieser mit einer Fähre, um zum Kootenay See zu gelangen. Dort macht Ihr Eure Mittagspause im historischen Städtchen Kaslo. Das Kaslo Hotel direkt am See, mit seiner schönen Terrasse, bietet sich hervorragend dazu an. Ihr folgt am Nachmittag dem Kootenay River, um bei Nelson den Fluss über die alte Stahlbrücke zu überqueren. In Castlegar vereint sich der Kootenay wieder mit dem Columbia Fluss, der im übrigen in den USA später die Grenze zwischen den Bundesstaaten Washington und Oregon bilden wird.
Übernachtung im Raum Castlegar

12. Tag: Kettle River – Washington State – Leavenworth (ca. 470 km)
Ihr verlasst den Columbia River am Morgen und folgt dem Kettle River, um bei Grand Forks wieder die Grenze zu den USA zu überqueren. Auch hier nehmen die Formalitäten nur wenig Zeit in Anspruch. Ihr durchquert Okanogan National Forest und erreicht zur Mittagspause das gleichnamige Tal, welches bekannt ist für seine zahlreichen Fruchtplantagen. Im Laufe des Nachmittags trefft Ihr wieder auf den Columbia Fluss und folgt diesem in die North Cascade Mountains.
Übernachtung in Leavenworth

13. Tag: Cascades – Mount Rainier NP – Seattle (ca. 410 km)
Heute Morgen durchfahrt Ihr die einzigartigen North Cascades Berge und erreicht über herrliche Passstraßen den Mount Rainier National Park. Bei klarem Wetter könnt Ihr auch einen Blick auf den höchsten Berg der kontinentalen USA, den Mt. Rainier, mit über 4300 m Höhe erhaschen. Am Nachmittag erreicht Ihr mit Seattle wieder Euren Startpunkt und gebt die Motorräder bei der Vermietstation ab. Bei einem gemeinsamen Abendessen könnt Ihr den Tag noch gemütlich ausklingen und die Tour Revue passieren lassen.
Übernachtung in Seattle/ SeaTac

14. Tag: Heimflug nach Europa
Im Laufe des Morgens erfolgt der Shuttle-Transfer zum Flughafen Seattle und der Heimflug mit renommierter Linienfluggesellschaft (Umsteigeverbindung möglich) zurück zu Eurem Abflugort.


Reisetermine:

15.07. – 29.07.2023
29.07. – 12.08.2023


Ein offenes Wort zu dieser Tour
Diese Reise richtet sich an den erfahrenen Motorradfahrer, es sind keine Enduro-Kenntnisse notwendig, aber sicheres beherrschen des Bikes ist wichtig. Die Strassen sind gut ausgebaut, jedoch ist auch mal mit einem Stück fester, aber ungeteerter Straße zu rechnen, das gilt auch für den Top of the World Highway der auf 80 km so eine Naturstraße ist. Die Hotels & Motels in der Region sind aufgrund des begrenzten Angebotes teils etwas einfacher und rustikal, aber auf Motorradfahrer ausgerichtet und seit Jahren bei uns im Programm.

Mindestteilnehmerzahl
12 Personen – bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen, oder diese nur mit einem Guide als Fahrer des Begleitfahrzeuges durchzuführen.

Motorräder
Es stehen nachfolgende Motorradtypen auf Anfrage zur Verfügung. Teilt uns bitte bei der Buchung zwei Wunschtypen mit. Es kann für den Maschinentyp jedoch keine garantierte Zusage erfolgen. Mit der Anmeldung benötigen wir eine Kopie Eures Führerscheines und Reisepasses. Alle Modelle kommen meist direkt von Harley-Davidson® authorized rentals™ Partnern und sind aktuelle Modelljahre in Topzustand.

ELECTRA GLIDE®/ STREET GLIDE® Grand Touring
Sehr bequeme Tourenmaschine, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer, Topcase, Audio-System. Besonders gut für 2 Personen geeignet.

STREET GLIDE® – Komfortable Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer, Audio-System. Gut für 2 Personen geeignet.

HERITAGE CLASSIC® – Klassische Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107/114, 1750/1870 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitentaschen. Gut für 2 Personen geeignet.

ROAD KING® – Komfortable Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer. Gut für 2 Personen geeignet

ROAD GLIDE®, LOW RIDER®, Sportster®, Indian motorcycles® sowie verschiedene weitere Modell-Varianten sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage buchbar!

Ein offenes Wort zwischen Bikern
Wir fahren, je nach Tour pro Tag zwischen 120 und 540 km in reizvoller und schöner Landschaft. Die ungefähre tägliche Kilometeranzahl könnt Ihr dem jeweiligen Tagesprogramm entnehmen. Das heißt unter Umständen an ein paar Tagen früh raus und spät ankommen. Das Motorradfahren in einzigartiger Landschaft steht absolut im Vordergrund, so dass hier ein gewisser Teamgeist an erster Stelle steht und auch eine gewisse Anpassung an die Gruppe notwendig ist. Lasst Ihr Euch darauf ein, werdet Ihr sicher das Abenteuer Eures Lebens er„fahren“ und sehr viel Spaß haben.

Programm-, Hotel- und Routenänderung sind vorbehalten!


Reiseveranstalter: Best City Travel

Die Rechte an den Bildern und Texten liegen beim Veranstalter. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters.
Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach§ 651 a des BGB: Formblatt_BestCityTravel

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich
Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass

Die Reisedokumente müssen über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bei Einreise mit einem Vorläufigen Reisepass oder einem Kinderreisepass muss ein Visum vor Beginn der Reise bei der zuständigen Botschaft beantragt werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige
Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Als verloren/ gestohlen gemeldete Dokumente
Es wird davon abgeraten mit verlorenen/ gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der
Grenzkontrollstellen noch als verloren/ gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen
Es wird ein Visum benötigt.

Ausländische Staatsangehörige können als Touristen mit einer elektronischen Einreisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorization = ESTA) für 90 Tage in die USA einreisen.

Visaarten
Visum ( Botschaft, Konsulat)
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 21 Tage. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/ETA Erläuterung
Das Visum kann online beantragt werden. Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden: https://esta.cbp.dhs.gov/esta. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 3 Tage. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Reisende müssen folgende Voraussetzungen erfüllen, um mit einer elektronischen Einreisegenehmigung einreisen zu können

  • über einen gültigen elektronischen Reisepass (sog. ePass mit integriertem Chip, ausgestellt ab November 2005) verfügen (über die Gültigkeitsdauer informieren Sie sich bitte unten). Dies gilt auch für Minderjährige bzw. Kinder ab 8 Monaten.
  • mit einer zugelassenen Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen.
  • ein Rück- oder Weiterflugticket vorweisen können, das für den Zeitraum von max. 90 Tagen gültig ist. Dieses Ticket darf nicht in Kanada, Mexiko oder auf den Karibikinseln enden. Ausgenommen von dieser Regel sind diejenigen Personen, die ihren festen Wohnsitz in den o.g. Ländern haben.
  • im Besitz einer elektronischen Einreisegenehmigung (ESTA) sein.

Gültigkeitsdauer
Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. In folgenden Sondersituationen muss auch vor Ablauf von zwei Jahren eine neue Travel Authorization beantragt werden:

  • Wechsel des Reisepasses
  • Änderung des Namens
  • Wechsel des Geschlechts
  • Wenn sich Ihre Antwort auf eine der im ESTA-Antragsformular gestellten, mit Ja oder Nein zu beantwortenden Fragen, geändert hat.
  • Sollten sie eine oder mehrere der oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, oder länger als 90 Tage im Land bleiben wollen, benötigen Sie ein Visum. Informieren Sie sich rechtzeitig bezüglich der unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Ausgenommen vom Visa Waiver Programm sind zudem:

  • Doppelstaater, die auch die Staatsangehörigkeit von Iran, Irak, Syrien, Sudan oder Nordkorea besitzen
  • Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 in Iran, Irak, Syrien, Sudan, Libyen, Jemen, Somalia oder Nordkorea aufgehalten haben (Ausnahmen in ausgesuchten Einzelfällen möglich. Abfrage hierzu erfolgt im Rahmen des ESTA-Antrags online)

Einreise auf dem Landweg
Die Einreise auf dem Landweg von Kanada oder Mexiko ist ohne Visum/ESTA möglich.

Visabestimmungen Kanada
Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt in Kanada benötigt, es muss vor der Reise eine elektronische Aufenthaltsgenehmigung
beantragt werden, mit Ausnahme der folgenden Besonderheiten:

  • Es wird ein Visum benötigt wenn die Reise eine Dauer von 6 Monaten überschreitet
  • Brasilianische Staatsbürger, die in den letzten 10 Jahren ein gültiges kanadische Visum hatten oder ein gültiges
    amerikanische Visum besitzen, können nur dann ein ETA beantragen, sonst muss ein Visum beantragt werden.

Eine elektronische Erlaubnis eTA muss zu Beginn der Reise beantragt werden, um auf dem Luftweg nach Kanada ein- oder
durchreisen zu können. Eine erteilte Genehmigung begründet nicht die Einreise nach Kanada, die endgültige Entscheidung trifft
das zuständige kanadische Grenzpersonal. Bei Einreise über den See- und Landweg wird kein eTA benötigt.

Die gewöhnliche Bearbeitungsdauer beträgt etwa 30-40 Konsulatsarbeitstage bei postalischer Beantragung. Bei persönlicher
Beantragung beträgt die Bearbeitungsdauer in der Regel 10 Arbeitstage. An Feiertagen kann es zu Verzögerungen kommen.

Bitte beachten Sie, dass es im Internet einige Websites gibt, die vorgeben, ebenfalls das eTA auszustellen. Dieses ist meistens
mit hohen Gebühren verbunden und wird von den kanadischen Beamten nicht akzeptiert. Beantragen Sie das eTA auf der
Webseite des Government of Kanada unter: https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/se

Nach Kanada ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass (mit Foto) einzureisen.
Es ist nicht möglich, mit dem Personalausweis oder dem vorläufigen Personalausweis einzureisen. Die Reisedokumente
müssen über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Da einige Fluggesellschaften bei der Ausreise aus Kanada einen mind.
noch 6 Monate gültigen Reisepass verlangen, wird es empfohlen, auf die Gültigkeit des Passes zu achten.

Bei Ankunft in Kanada wird von Beamten der Einwanderungsbehörde CBSA eine Befragung durchgeführt. Es muss belegt
werden, dass Reisende über genügend finanzielle Mittel für den geplanten Aufenthalt verfügen, keine Arbeitsaufnahme
beabsichtigen und das Land wieder verlassen werden. Sollten sich Zweifel bei den Beamten ergeben, kann sich eine Befragung
über mehrere Stunden ziehen und im schlimmsten Fall verweigert werden.

Hinweis für Doppelstaatler
Staatsangehörige, die auch die kanadische Staatsangehörigkeit besitzen, benötigen zur Einreise
zwingend einen kanadischen Reisepass.

Hinweis für Minderjährige
Alleinreisende, oder nur mit einem Elternteil bzw. einer dritten Person Reisende Minderjährige,
sollten sich darauf einstellen, dass eine Befragung bezüglich der Reiseumstände erfolgen kann. Einen Nachweis über das
Sorgerecht und eine schriftliche Einverständniserklärung der Sorgeberechtigen mit deren Daten sollten bereitgehalten werden.
Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können.
Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen
und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.

Gesundheitliche Hinweise
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:

  • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Schwangere
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:

  • Zika-Virus

Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

 Noch Fragen? (+49) 561 – 86 16 309
Preis pro Fahrer: 5.495 € Preis pro Beifahrer: 5.495 €

Reiseleistungen

  • Linienflug in der Economy Klasse mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt nach Seattle (Umsteigeverbindung möglich)
  • Alle europäischen und amerikanischen Flugsicherheitsgebühren
  • Kerosinzuschläge Stand 08/2021
  • Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 13 Übernachtungen in Touristen-/ Mittelklassehotels laut Reiseprogramm
  • großteils Frühstück (Mix aus kontinental & amerikanisch)
  • 10 Tage Motorradmiete für den angegebenen Zeitraum inkl. Freimeilen, Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei Unfall-/Diebstahl-Schäden) OHNE Selbstbeteiligung
  • TOPSCHUTZ: Haftungsausschluss bei Reifen-Schäden
  • TOPSCHUTZ: 2 Mio. € Zusatzhaftpflichtversicherung
  • 24 Std. deutschsprachige Hotline
  • DOT geprüfte Halbschalenhelme
  • Deutschsprachige Tour Begleitung ab/bis Seattle während der Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit zweitem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Gepäcktransfer während der Tour je 1 Gepäckstück à 23 kg plus ein kleines Handgepäck (Wir möchten Sie bitten auf die Benutzung von Hartschalen Koffern zu verzichten, weil diese zu Problemen beim Transport im Begleitfahrzeug führen)
  • Welcome Dinner
  • DIN A3 Erinnerungsfoto
  • exklusives Tour T-Shirt/Polo
  • Reiseführer und Kartenmaterial

Detaillierte Preise

2 Pers./ 1 Motorrad – 5.495 €
2 Pers./ 2 Motorräder – 6.495 €
1 Pers./ 1 Motorrad – 7.745 €

Zuschlag für Modelle mit Topcase
Electra/Street Glide GT – 180 €

Zubringerflug ex D – 100 €
Zubringerflug ex A/CH – 200 €

Du hast Dich bereits entschieden und möchtest diese Reise gerne verbindlich buchen? Dann geht’s hier weiter….
Buchungsformular Du hast noch Fragen zu dieser Reise und wünscht noch weitere Informationen? Kein Problem, hier entlang…
Kontaktformular

Weitere Touren

Mit der Harley durch Südafrika

 14 Tage/ 13 Nächte

USA – Südstaaten

 14 Tage/ 13 Nächte