Südafrika Harley-Tour inkl. Kruger NP

Flug inklusive
BCT_SuedafrikaXXL_map
Kategorie: Gruppenreise Reisedauer: 17 Tage/ 16 Nächte Erstes Startdatum: 24/10/2024 Begleitfahrzeug: Ja Mietmotorrad: Ja Teilnehmerzahl: mind. 12
Sprache: deutsch Reiseland: Afrika, Südafrika Gesamtstrecke: ca. 3100 km Schwierigkeit: mittel Reise als PDF drucken

Kommt einfach mit, auf eine klassische Motorradtour durch einen der schönsten Teile des schwarzen Kontinents nach Südafrika. Der Winter in Europa ist die Saison dort, genießt den Sommer auf der anderen Seite des Äquators, während die kalte Jahreszeit zuhause herrscht. Der Kruger Nationalpark mit Safari, Blyde River Canyon, Swaziland, das Kwa-Zulu Natal, das Weltkulturerbe Santa Lucia, die Drakensberge, Lesotho, die Transkei, das Eastern und Western Cape, das Valley of Desolation, die Route 62, das Weinland, Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung sind hier die Highlights. Er„fahrt“ eine tolle geführte Tour mit einem unserer Südafrika-Kenner als Reisebegleiter und der Kult-Motorradmarke überhaupt „Harley-Davidson“. Wir haben für Euch eine gut durchgeplante Tour vorbereitet, die jeden Tag eine ordentliche Anzahl an Meilen zum Motorradfahren vorsieht, aber auch die Sehenswürdigkeiten am Rande nicht zu kurz kommen lässt. Die Motorräder für unsere geführten Touren kommen von renommierten Motorrad­vermietern. Somit verfügen wir über eine hervorragende Auswahl an neuwertigen Modellen mit wenigen Meilen, die alle bestens für Euch vorbereitet sind. Als weiterer Vorteil wird die ganze Tour von einem Van begleitet. Hier wird das benötigte Gepäck während der Tour untergebracht und es können je nach Platzverfügbarkeit auch Begleitpersonen im Van mitfahren – für Euch heißt das Motorradfahren pur!

1. Tag: Flug nach Südafrika
Am heutigen Abend startet Euer Harley®-Abenteuer Südafrika. Nach dem Check-in geht es von Eurem gewählten Abflugort per Nachtflug mit einer renommierten Fluggesellschaft über den afrikanischen Kontinent nach Johannesburg, wo die Einreise erfolgt und weiter nach Nelspruit, welches nahe des berühmten Kruger Nationalparkes liegt. (Umsteigeverbindung).
Übernachtung im Flugzeug

2. Tag: Ankunft in Südafrika
Im Laufe des Tages erfolgt die Ankunft in Nelspruit und Ihr werdet von unserer lokalen Agentur abgeholt, die Euch direkt zu einem zentral gelegenen Hotel in der Nähe des Kruger Nationalparkes bringt. Der Nachmittag und Abend steht Euch zum relaxen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Raum White River/Hazyview

3. Tag: Blyde River Canyon – Bourke’s Luck Potholes-Wasserfälle
Der Blyde River Canyon ist eines der Highlights in Südafrika und die zweitgrösste Schlucht im Lande. Der rote Sandstein beherbergt auch wieder jede Menge Wildtiere, wie verschiedene Fischarten, Krokodile, Nilpferde und auch zahlreiche Affenarten. Weitere Highlights dieser Panorama Tour sind die Aussichtspunkte bei Bourke’s Luck Potholess und God’s Window.
Übernachtung im Raum Hazyview/ White River

4. Tag: Kruger Nationalpark
Am frühen Morgen macht Ihr Euch auf den Weg mit einem lokalen Guide in den Kruger Nationalpark. Dieser ist der größte seiner Art in Südafrika und ist die Heimat von ca. 350.000 wilden Tieren und über 500 Vogelarten, welche auch viele endemische Arten inkludieren. Hier habt Ihr mit etwas Glück die Möglichkeit die BIG FIVE zu sehen, diese bestehen aus Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard. Berge, Buschland und tropische Wälder sind alles Bestandteil der Natur hier. Nach der Rückkehr zum Hotel erfolgt das erste Treffen mit Euren Motorrad Guides zum Tourbriefing und Euer Überraschungs-Dinner.
Übernachtung im Raum Hazyview/ White River

5. Tag: Motorradübernahme – Königreich Eswatini (Swaziland) (ca. 280 km)
Am Morgen erfolgt der Transfer zu unserem örtlichen Harley-Davidson® Vermietpartner oder die Übernahme der Bikes am Hotel und nach dem Erledigen der Formalitäten, übernehmt Ihr Eure Motorräder. Die Strecke führt Euch Heute zur Nordgrenze des Königreiches Eswatini oder auch als Swaziland bekannt, welches wie eine Insel innerhalb des südafrikanischen Staates liegt. Dieses kleine Königreich ist bekannt für seine wilde Landschaft und traditionellen Festivals, die die Swazi Kultur wiedergeben. Am Nachmittag geht es weiter nach Süden, wo Ihr die Hauptstadt Mbabane und den heutigen Übernachtungsort in dieser Region erreicht.
Übernachtung in Mbabane

6. Tag: Swaziland – Swazi Candles – St. Lucia (ca. 370 km)
Heute geht es weiter durch den Süden des Swazilandes, wo Euch weite Zuckerrohrplantagen auf dem Weg begleiten. Hier werden auch die wunderschönen Swazi-Kerzen handgefertigt, diese dekorativen Einzelstücke, zeigen Tiere und die afrikanische Kultur, welche Ihr bei einem Stopp in einer der kleinen Fabrikationen selbst bewundern könnt. Ihr verlasst Swaziland durch ein kleines Wildreservat und Südafrika erwartet Euch mit St.Lucia, einem UNESCO Weltkulturerbe. Dieses einmalige Feuchtgebiet im Mündungsbereich zum Indischen Ozean, beherbergt hunderte von Krokodilen, Nilpferden und Vogelarten.
UNSER TIPP: Hippo und Wildtier Abendsafari
Übernachtung in St. Lucia

7. Tag: St. Lucia – Krokodile & Hippos
Heute steht Euch der Tag zur freien Verfügung, nutzt die Zeit zum relaxen oder zu einem Bad im Indischen Ozean, welcher unweit von Eurem Hotel liegt. Ihr habt hier heute die Möglichkeit zu einer fakultativen Krokodil und Hippo Bootstour auf den St. Lucia Lake.
UNSER TIPP: Krokodil und Hippo Bootstour
Übernachtung in St. Lucia

8. Tag: KwaZulu-Natal – Drakensberge (ca. 460 km)
Nach dem Frühstück führt Euch die Tour in die KwaZulu-Natal Provinz. Durch einzigartige Landschaften, gesäumt von kleinen Dörfern, endlosen Zuckerrohrplantagen, Waldlandschaften und über schöne Kurvenstrecken, geht es zum Fuss der über 3000 Meter hohen Drakensberge. Diese sind schon von weiten zu sehen und bieten jede Menge Freizeitaktivitäten an. Gute Restaurants, Weingüter und lokale Produkte machen die Natal Midlands aus. Zwei
Übernachtung am Sanipass/ Drakensberg Region

9. Tag: Drakensberg – Ruhetag – Sanipass & Königreich Lesotho
Der heutige Tag steht Euch als Ruhetag zur freien Verfügung. Das Hotel offeriert einen Pool, Spa und auch eine Runde Golf ist möglich. Für die Abenteuerlustigen unter Euch, gibt es die Möglichkeit an einer fakultativen 4×4 Allrad Tour mit einem lokalen Guide in die Drakensberge teilzunehmen. Diese grenzen an das afrikanische Königreich Lesotho. Die Tour bringt Euch nahezu 1400 Höhenmeter nach oben auf 2876 Meter, wo Ihr die Grenze überschreitet und ein lokales Basutho Dorf besichtigen könnt. Den Lunch nimmt man natürlich im höchsten Pub von Südafrika in der Sani Mountain Lodge ein.
UNSER TIPP: 4×4 Allrad Tour Drakensberge und Lesotho
Übernachtung am Sanipass/ Drakensberg Region

10. Tag: KwaZulu-Natal – Eastern Cape – Queenstown (ca. 520 km)
Die heutige längste Etappe dieser Tour führt Euch durch das Hochland des KwaZulu Natal immer entlang der Drakensberge in die Hügellandschaft des Eastern Cape. Weites Farmland wechselt sich ab mit kleinen Ortschaften. Diese Überbrückungsetappe führt Euch bis nach Queenstown, welches ein lokales Zentrum dieser Region ist.
Übernachtung in Queenstown

11. Tag: Klein Karoo – Graaff Reinet – Valley of Desolation (ca. 310 km)
Heute führt Euch Eure Tour durch die Klein Karoo Region zum nächsten Highlight. Die alte Stadt Graaff Reinet, mit seinen über 200 denkmalgeschützten Gebäuden, ist einer der am besten erhaltenen historischen Orte des Landes. Mit etwas Glück bekommt Ihr auf dem Weg einige der hier zahlreichen Blauaffen und Antilopen zu sehen. Noch vor der Mittagespause geht es über über die enge und kurvenreiche Straße, in den Valley of Desolation National Park. Oben am Aussichtspunkt angekommen, habt Ihr nach einem kurzen Spaziergang einen fantastischen Ausblick auf den Ort, das Valley und die Karoo. Rechtzeitig zum Lunch erreicht Ihr Euer zentral gelegenes Hotel. Dort könnt Ihr am Pool relaxen oder Euch diese schöne Stadt bei einem Spaziergang ansehen.
Übernachtung in Graaff Reinet

12. Tag: Karoo – Oudtshoorn – Straußenfarmen (ca. 340 km)
Eigentlich wäre Oudtshoorn lediglich eine verschlafene Kleinstadt hinter den Bergen, wenn da nicht einige große Straußenfarmen wären. Die alte Blütezeit der Straußenfarmen ist mittlerweile vorbei, jedoch ist die Fleisch- und Lederproduktion, für die dortigen Züchter, wieder ertragreich geworden. Beim fakultativen Besuch einer dieser Farmen bekommt Ihr dort eine interessante Führung geboten und einen Einblick in die heutige Nutzung dieses einzigartigen Vogels. Zum Abendessen steht natürlich auch frisches Straußenfilet auf der Speisekarte, dieses gepaart mit einen der guten lokalen Weine und der Abend ist perfekt.
UNSER TIPP: Straußenfarm Tour
Übernachtung im Raum Oudtshoorn

13. Tag: Route 62 – Portwein und Whisky – Ronnies Sex Shop – Country Pumpkin (ca. 335 km)
Heute Morgen geht die Fahrt weiter über die berühmte Route 62. Vom Bekanntheitsgrad hier im Lande, ist diese mit der amerikanischen Route 66 zu vergleichen, nur ein bisschen kleiner, aber mindestens genauso reizvoll. Sie diente ursprünglich mal dazu, die Klein Karoo zu erschließen. Der erste Stopp ist das Boplaas Weingut mit seinen hervorragenden Portweinen und lokalen Whiskies. Ihr besucht unterwegs auf der Strecke natürlich die obligatorischen Biker-Kneipen, wie Ronnys Sex Shop oder das Country Pumpkin in Barrydale. Die Besitzer sind natürlich auch alle begeisterte Harley®-Fahrer und freuen sich immer auf einen Biker-Besuch. Am Nachmittag stehen noch drei schöne Pässe an und Ihr übernachtet im Raum Touwsrivier, die ganze Region ist bekannt für seine Trockenfrucht-Industrie und die unzähligen Obstplantagen zeugen davon.
Übernachtung im Raum Touwsrivier

14. Tag: Weinland am Kap – die 7 Pässe Tour (ca. 325 km)
Am Morgen startet Ihr mit der ersten schönen Strecke über die Pässe im Weinland. Nach der Kaffeepause inmitten der Weinregion, fahrt Ihr die beiden kurvenreichen Baviaanskloof und Du Toitskloof Pässe und nehmt nach Eurer Mittagspause auf einem Weingut, den Franschhoek Pass unter Eure Räder. Das Weinland mit den bekannten Orten, wie Robertson, Paarl, Franschhoek und Stellenbosch, liegt nur eine Fahrstunde von Kapstadt entfernt. Die Region beheimatet die ältesten Siedlungen der Europäer auf dem schwarzen Kontinent. Besonders bekannt ist die sehr fruchtbare Gegend, für ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse und natürlich den Wein. Über einige weitere anspruchsvolle Passstraßen erreicht Ihr am frühen Abend das Herz des Weinlandes.
Übernachtung im Raum Stellenbosch

15. Tag: Kap der Guten Hoffnung – Chapman’s Peak – Kapstadt (ca. 160 km)
Ihr verlasst Stellenbosch und die Weinregion. Von dort aus fahrt Ihr zurück an die Küste, wo Ihr bei Muizenberg wieder auf den Atlantik trefft. Entlang der Küste erreicht Ihr das Kap der Guten Hoffnung und den Cape Point. Weiter geht es über die berühmte Aussichtsstraße, dem Chapman’s Peak Drive, in das idyllische Hout Bay, welches bekannt ist für seine Seehund Kolonien und die dort jagenden weißen Haie, auf den vorgelagerten Inseln. Rechtzeitig zur Mittagspause erreicht ihr dann, über Camps Bay kommend, wieder Kapstadt, wo Ihr die letzten beiden Tage übernachten werdet. Nach Abgabe der Motorräder, steht Euch der Nachmittag und Abend zur freien Verfügung. Besucht eines der vielen Restaurants in der Victoria & Albert Waterfront.
UNSER TIPP: Sonnenuntergang auf dem Segel-Katamaran, mit anschließendem Abendessen in einem der guten Steak & Fischrestaurants von Kapstadt (wetterabhängig evtl. auch am Folgetag).
Übernachtung in Kapstadt

16. Tag: Freizeit in Kapstadt
Jedes Abenteuer hat einmal ein Ende und leider bricht heute der letzte Tag in Kapstadt für Euch an. Der heutige Tag steht Euch zur freien Verfügung. Nach dem Frühstück könnt Ihr zu einer fakultativen Stadtrundfahrt mit Besuch des Tafelberges starten. Diese Bustour inkludiert alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Euer lokaler Guide zeigt Euch die Highlights. Wir empfehlen Euch den Besuch der Waterfront, der Long Street, den Greenmarket Square zum shoppen oder unternehmt eine der vor Ort angebotenen Helikopter Touren.
UNSER TIPP: Stadtrundfahrt Kapstadt mit Besuch des Tafelberges
UNSER TIPP: Helikopter Tour über die 3 Buchten rund um Kapstadt und den Tafelberg.
Übernachtung in Kapstadt

17. Tag: Rückflug nach Europa
Der Morgen steht Euch, je nach Abflugzeit, für letzte Erkundungen in Kapstadt noch zur freien Verfügung. Im Laufe des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen Kapstadt. Tages- oder Nachtflug mit renommierter Fluggesellschaft zu Eurem gewählten Abflugort (Umsteigeverbindung möglich).


Reisetermine:

24.10. – 09.11.2024
20.03. – 05.04.2025
23.10. – 08.11.2025


Mindestteilnehmerzahl
12 Personen – bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen, oder diese nur mit einem Guide als Fahrer des Begleitfahrzeuges durchzuführen.

Motorräder
Es stehen nachfolgende Motorradtypen auf Anfrage zur Verfügung. Teilt uns bitte bei der Buchung zwei Wunschtypen mit. Es kann für den Maschinentyp jedoch keine garantierte Zusage erfolgen. Mit der Anmeldung benötigen wir eine Kopie Eures Führerscheines und Reisepasses. Alle Modelle kommen meist direkt von Harley-Davidson® authorized rentals™ Partnern und sind aktuelle Modelljahre in Topzustand.

ULTRA/ELECTRA GLIDE®
Sehr bequeme Tourenmaschine, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107/114, 1750/1870 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer, Topcase, Audio-System. Besonders gut für 2 Personen geeignet.

STREET GLIDE® – Komfortable Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer, Audio-System. Gut für 2 Personen geeignet.

HERITAGE SOFTAIL® – Klassische Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107/114, 1750/1870 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitentaschen. Gut für 2 Personen geeignet.

ROAD KING® – Komfortable Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam Milwaukee Eight™107, 1750 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer. Gut für 2 Personen geeignet

ROAD GLIDE®, SPORTSTER 883/1200®, verschiedene SOFTAIL® Modell-Varianten sowie verschiedene weitere Modelle sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage buchbar!

Ein offenes Wort zwischen Bikern
Wir fahren, je nach Tour pro Tag zwischen 120 und 540 km in reizvoller und schöner Landschaft. Die ungefähre tägliche Kilometeranzahl könnt Ihr dem jeweiligen Tagesprogramm entnehmen. Das heißt unter Umständen an ein paar Tagen früh raus und spät ankommen. Das Motorradfahren in einzigartiger Landschaft steht absolut im Vordergrund, so dass hier ein gewisser Teamgeist an erster Stelle steht und auch eine gewisse Anpassung an die Gruppe notwendig ist. Lasst Ihr Euch darauf ein, werdet Ihr sicher das Abenteuer Eures Lebens er„fahren“ und sehr viel Spaß haben.

Programm-, Hotel- und Routenänderung sind vorbehalten!


Reiseveranstalter: Best City Travel

Die Rechte an den Bildern und Texten liegen beim Veranstalter. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters.
Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach§ 651 a des BGB: Formblatt_BestCityTravel

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich
Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Anforderungen der Fluggesellschaft
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Visabestimmungen
Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung. Hinweis: Ein gebührenfreier Einreisestempel (“Visitors Entry Permit”) wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt.

Gesundheitliche Hinweise
Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
– Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
– Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
– Hepatitis A
– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Coronavirus: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik
Zentral- und Südamerika: Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

 Noch Fragen? (+49) 561 – 86 16 309
Preis pro Fahrer: 6.595 € Preis pro Beifahrer: 6.595 €

Reiseleistungen

  • Linienflug in der Economy Klasse mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt nach Nelspruit-Kruger/ Kapstadt (Umsteigeverbindung möglich)
  • Alle europäischen und südafrikanischen Flugsicherheitsgebühren
  • Kerosinzuschläge Stand 06/2023
  • Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 15 Übernachtungen in guten/ gehobenen Mittelklassehotels/ Lodges/ B&B’s laut Reiseprogramm
  • 15x Frühstück (Mix aus kontinentalem und Buffet)
  • Motorradmiete für den angegebenen Zeitraum inkl. Freimeilen, Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei Unfall-/Diebstahl-Schäden) OHNE Selbstbeteiligung
  • TOPSCHUTZ: Haftungsausschluss bei Reifen-Schäden
  • TOPSCHUTZ: 2 Mio. € Zusatzhaftpflichtversicherung
  • 24 Std. deutschsprachige Hotline
  • DOT geprüfte Halbschalenhelme
  • Deutschsprachige Tour Begleitung ab/bis Kapstadt während der Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit zweitem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Gepäcktransfer während der Tour je 1 Gepäckstück à 23 kg plus ein kleines Handgepäck (Wir möchten Sie bitten auf die Benutzung von Hartschalen Koffern zu verzichten, weil diese zu Problemen beim Transport im Begleitfahrzeug führen)
  • Welcome Dinner in einem afrikanischen Restaurant
  • Besuch einer Straußenfarm
  • Big Five Pirschfahrt im Kruger Nationalpark
  • Blyde River Canyon & Wasserfall Tour
  • DIN A3 Erinnerungsfoto
  • exklusives Tour T-Shirt/Polo
  • Reiseführer und Kartenmaterial

Detaillierte Preise

2 Pers./ 1 Motorrad – 6.595 €
2 Pers./ 2 Motorräder – 7.995 €
1 Pers./ 1 Motorrad – 8.895 €

Aufpreis Touring-Modelle – 200 €
(Electra/ Street/ Road Glide)

Zubringerflug ex D – 100 €
Zubringerflug ex A/CH – 200 €

Du hast Dich bereits entschieden und möchtest diese Reise gerne verbindlich buchen? Dann geht’s hier weiter….
Buchungsformular Du hast noch Fragen zu dieser Reise und wünscht noch weitere Informationen? Kein Problem, hier entlang…
Kontaktformular

Weitere Touren

Schottland West Coast

 12 Tage/ 11 Nächte

Schottland ganz entspannt

 9 Tage/ 8 Nächte