"Südstaaten - Wiege des Blues"

15 Tage/14 Nächte ab/bis New Orleans

zur größeren Ansicht auf die Bilder klicken

Termine

  • keine freien Termine für 2018 mehr, neue Termine erst wieder für 2019

Reiseverlauf

Eine Entdeckungsreise zur Entstehung der Blues & Country Musik. Tourstart ist New Orleans, die ultimative Stadt des Jazz. Nashville, das Herz der Country Musik und Memphis, wo Elvis noch zu leben scheint. Tagsüber fahren wir die schönsten Straßen, unter anderem kurvenreich über den “Tail of the Dragon”, abends genießen wir die Musik, und natürlich darf ein Besuch der “Jack Daniels Distillery“ nicht fehlen.

» 1. Tag: Europa - New Orleans
Flug nach New Orleans, die südlichste Stadt von Louisiana, Transfer zum Hotel. Euer Tourleiter erwartet Euch am Abend für das erste kurze Briefing. Wer dann noch Energie hat, genießt Live-Musik auf der bekannten Bourbon Street.

» 2. Tag: New Orleans (freier Tag)
New Orleans alias “The Big Easy” ist das Herz des Jazz. Louis Armstrong und Fats Domino sind hier allgegenwertig. Es ist eine moderne Metropole mit viel Geschichte. Empfehlenswert; eine Hop-On Hop-Off City Tour durch New Orleans. Mit seinen Cafés, Restaurants und Live Musik ist das French Quarter das Ziel um einen gelungenen Abend zu verbringen.

» 3. Tag: New Orleans – Natchez
Am Morgen holen wir uns die Maschinen. Nachdem wir die Stadt verlassen haben, kreuzen wir den beeindruckenden Mississippi River unterwegs nach Vacherie. Dort besuchen wir die Laura Plantation, eine historische Zuckerrohrplantage aus dem Jahre 1805. Hier wird sehr gut gezeigt wie vor 200 Jahren eine solche Plantage bewirtschaftet wurde. Weiter geht es entlang des Mississippi bis Natchez.
ca. 307 km

» 4. Tag: Natchez – Indianola
Entlang des Highway 61 fahren wir nach Vicksburg, wo wir das Biedenharn Coca Cola Museum besuchen. Von dort geht’s weiter über tolle Landstraßen, teils entlang beeindruckender Sumpfgebiete, nach Indianola. Geburtsort von B.B. King, der bekannte Bluesgitarrist und Songwriter.
ca. 270 km

» 5. Tag: Indianola – Memphis
Wir fahren entlang des Mississippi nach Memphis. In Clarkdale, der Geburtsort von Sam Cooke, Ike Turner und Muddy Waters, besuchen wir das Delta Blues Museum. Wir besuchen das weltberühmte Graceland, von Elvis Presley. Jährlich kommen mehr als 700.000 Besucher hierhin!
ca. 227 km

» 6. Tag: Memphis (freier Tag)
Memphis, "City of the Blues", berühmt durch Elvis, den Mississippi und der Baumwolle, ist eine Stadt voller Leben. Abends muss man auf der Beale Street unbedingt BB King’s Blues Club und Rum Boogie Café besuchen. Weiter lohnen sich die Sun Records Studios, das National Civil Rights Museum (Martin Luther King) und das Peabody Hotel wo um 17.00 Uhr die “Peabody Ducks” entlang watscheln.

» 7. Tag: Memphis – Muscle Shoals
Von Memphis fahren wir nach Tupelo, Geburtsort von Elvis. Über den Natchez Trace Parkway, eine alte Handelsroute von New Orleans nach Nashville, fahren wir nach Muscle Shoals und besuchen die Fame Studios (Aretha Franklin, Little Richard, Wilson Pikett, Osmonds).
ca. 302 km

» 8. Tag: Muscle Shoals – Nashville
Weiter nach Nashville. Wir genießen Country & Western Musik, Honkey-Tonks und Cowboy Boots. Nicht vergessen: Broadway mit hervorragenden Live Auftritten.
ca. 222 km

» 9. Tag: Nashville – Gatlinburg
Wir verlassen die Hektik der Stadt und cruisen durch die Great Smoky Mountains, ein Teil der 2700 Kilometer langen Appalachian Mountains. Wir übernachten in Gatlinburg.
ca. 353 km

» 10. Tag: Gatlinburg – Cleveland
Heute eine fantastische Fahrt quer durch die Great Smoky Mountains. Von Newfound Gap (1538 Meter) geht’s nach Cherokee. Weiter entlang Lake Fontana, Calderwood Lake und dann zum Abschluss: „Tail of The Dragon”, 318 Kurven auf knapp 18 km!
ca. 282 km

» 11. Tag: Cleveland – Huntsville
Entlang des Tennessee Rivers und Nickajack Lake nach Lynchburg, eine kleine Stadt in dem hügelreichen Moore County und Heimatort der “Jack Daniel's Distillery”. Die älteste Whiskey Herstellung der USA mit jährlich 25.000 Besuchern. Übernachten werden wir in Huntsville.
ca. 262 km

» 12. Tag: Huntsville – Montgomery
Wir verlassen Huntsville und kreuzen den Tennessee River, weiter geht’s in südliche Richtung nach Montgomery, Hauptstadt von Alabama. Landwirtschaft ist der wichtigste Wirtschaftszweig.
ca. 345 km

» 13. Tag: Montgommery – Foley
Entlang Highway 65 geht’s nach Greenville auf schmalen Straßen. Eine sehr waldreiche Gegend.
ca. 347 km

» 14. Tag: Foley – New Orleans
Die letzte Etappe unserer Tour führt uns über die Gulf Shores nach Mobile Point im Golf von Mexico. Mit der Fähre nach Dauphin Island, danach weiter über die Dauphin Island Bridge nach Louisiana. Eine fantastische Strecke über den Highway 90 nach New Orleans. Wir geben die Maschinen ab und tauchen nochmal in das Nachtleben ein!
ca. 295 km

» 15. Tag: New Orleans – Deutschland
Mit dem Hotelshuttle geht’s zum Flughafen und mit dem Nachtflug ganz gemütlich zurück nach Deutschland. Unvergessliche Eindrücke nehmen wir mit nach Hause.


Informationen zur Reisegruppe:

Die Teilnehmer und auch unsere Reiseleiter kommen sowohl aus dem deutschsprachigen Raum als auch aus den Benelux-Ländern. Die Reiseleiter sind in jedem Fall immer deutschsprachig, bei den Reiseteilnehmer ist dies nicht immer der Fall. Das bedeutet, dass neben deutsch auch niederländisch gesprochen wird.

Eingeschlossene Leistungen

  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels und Motels
  • Mietmotorrad Ihrer Wahl (inkl. unbegrenzten Freimeilen, Haftpflichtversicherung bis 1 Mio. USD, CDW mit SB)
  • Deutsche und deutschsprachige Tourguides (Guide fährt auf dem Motorrad)
  • Begleitfahrzeug für Sozia und Gepäck
  • Ersatzmotorrad auf Anhänger
  • Flughafentransfer per Shuttlebus
  • Hochwertiger Reiseführer
  • Steuern

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Anreise (gerne suchen wir für Sie einen passenden Flug)
  • Verpflegung
  • Benzin und Öl
  • Schutzbekleidung
  • Eintrittsgelder
  • VIP-Versicherung pro Miettag 23,- € mit Selbstbeteiligung*
  • EVIP-Versicherung pro Miettag 29,- € ohne Selbstbeteiligung*
  • Reiseversicherungen [weitere Infos hier...]
Preise pro Person  
Fahrer(in) - Yamaha XVS 950 + 1300, Harley Davidson Sportster 883 + 1200, BMW F 800 GT 3.695,- €
Fahrer(in) - Harley Davidson Heritage Softail + Road King 3.895,- €
Fahrer(in) - Honda Goldwing 1800, BMW R1200 GS + RT, Harley Davidson Electra Glide + Street Glide 4.190,- €
Beifahrer(in) 1.850,- €
EZ-Zuschlag 845,- €

* Der Reisepreis enthält die gesetzliche Haftpflichtversicherung der Motorräder mit einer Deckung von 30.000 USD. Für Schäden am Fahrzeug ist grundsätzlich der Mieter verantwortlich. Um Sie vor diesen Kosten zu schützen, empfehlen wir den Abschluss einer der nachfolgenden Zusatzversicherungen:

- VIP Versicherung (23 EUR pro Miettag): reduziert die Haftung auf 2.000 USD pro Schadensfall, bei Vandalismus, Unfall oder Diebstahl (bei Auffahrunfällen 3.000 USD, also bitte Sicherheitsabstand einhalten)

- EVIP Versicherung (29 EUR pro Miettag): enthält eine Zusatzhaftpflichtversicherung über 1 Mio. € und die Selbstbeteiligung von 2.000 USD wird erstattet, d.h. effektiv keine Selbstbeteiligung! (bei Auffahrunfällen bleibt eine Selbstbeteiligung in Höhe von 500 USD, also bitte Sicherheitsabstand einhalten)

Durch Abschluss einer zweiten Zusatzhaftpflicht zum Preis von einmalig 65 EUR können Sie die Deckung der Haftpflicht um eine weitere Million € erhöhen.

In folgenden Fällen ist eine Erstattung der Selbstbeteiligung ausgeschlossen:
- Schäden, die durch Missachtung der Mietbedingungen entstehen
- Schäden durch unsachgemäße Behandlung der Motorräder
- Schäden durch grob fahrlässiges Handeln, Trunkenheit am Steuer oder Bewusstseinsstörungen durch Medikamente oder Drogen
- wenn der Fahrzeugschlüssel verloren oder beschädigt wurde
- Privatgegenstände, die durch einen Unfall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug gestohlen wurden oder abhandengekommen sind
- Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon
- Schäden, die von der Fahrzeugversicherung des Vermieters ausgeschlossen sind.

Kaution: 1.000 USD (bzw. 500 USD bei Abschlus der VIP und 300 USD bei Abschluss der EVIP) per Kreditkarte. Die Kreditkarte wird nicht belastet, der Betrag wir nur blockiert, so fallen keine Kreditkartengebühren an, wenn das Motorrad unbeschädigt zurück gegeben wird. Auch ein sonst auftretendes Kursrisiko fällt dadurch weg.


Dies ist ein Angebot von GS Sportreisen. Es gelten die AGB des Reiseveranstalters. © All rights reserved.