"Mit der Harley durch Südafrika"

14 Tage/13 Nächte ab/bis Kapstadt

zur größeren Ansicht auf die Bilder klicken

Termine

  • 10.11. - 24.11.2018 *
  • 24.11. - 08.12.2018 *

Reiseverlauf

Kommt einfach mit, auf eine klassische Motorradtour durch einen der schönsten Teile des schwarzen Kontinents nach Südafrika. Kapstadt, die Gartenroute, das Weinland, Route 62, Tiersafari und die Westküste sind hier die Highlights. Er„fahrt“ eine tolle geführte Tour mit einem unserer Südafrika-Kenner als Reisebegleiter und der Kult-Motorradmarke überhaupt „Harley-Davidson“. Wir haben für Euch eine gut durchgeplante Tour vorbereitet, die jeden Tag eine ordentliche Anzahl an Meilen zum Motorrad fahren vorsieht, aber auch die Sehenswürdigkeiten am Rande nicht zu kurz kommen lässt. Die Motorräder für unsere geführten Touren kommen aus dem Programm von Harley-Davidson Authorized Rentals, somit verfügen wir über eine hervorragende Auswahl an neuesten Modellen, die alle bestens für Euch vorbereitet sind. Als weiterer Vorteil wird die ganze Tour von einem Van begleitet, hier wird das ganze benötigte Gepäck während der Tour untergebracht und es können je nach Platzverfügbarkeit auch Begleitpersonen im Van mitfahren – für Euch heißt das Motorrad fahren pur!

» 1. Tag: Flug nach Südafrika
Am heutigen Abend geht es los mit Eurem Harley-Abenteuer Südafrika. Nach dem Check-in geht es von Eurem gewählten Abflugort per Nachtflug mit einer renommierten Fluggesellschaft über den afrikanischen Kontinent nach Kapstadt. (Umsteigeverbindung möglich)

» 2. Tag: Kapstadt
Im Laufe des Vormittags erfolgt die Ankunft in Kapstadt und Ihr werdet von Eurer lokalen Reiseleitung abgeholt, die Euch direkt zum zentral gelegenen Hotel bringt. Hier habt Ihr die Möglichkeit, Euch etwas zu erfrischen, bevor Ihr dann zu Eurer Stadtrundfahrt starten könnt. Ihr bekommt hierfür von uns Tickets für den offenen Doppeldeckerbus, der alle interessanten Orte in Kapstadt anfährt. Bei gutem Wetter könnt Ihr dann natürlich auch den Tafelberg besuchen. Beim gemeinsamen Abendessen besprechen wir die vor uns liegende Tour.
Übernachtung in Kapstadt

» 3. Tag: Kap der guten Hoffnung
Nach dem Frühstück fahren wir zum Harley-Davidson Händler, um dort unsere Maschinen zu übernehmen. Nach Erledigung der Formalitäten und einer kurzen Einweisung geht es auch schon los. Wir fahren über die Hout Bay und entlang der einzigartigen Küstenstraße, dem Chapman’s Peak Drive zum Kap der guten Hoffnung. Von dort geht es weiter nach Simonstown, Fish Hoek, Muizenberg, Somerset West bis in die Walfängerstadt Hermanus. Hermanus ist heute bekannt für seinen Walausrufer, der auf die in der Bucht schwimmenden Wale hinweist.
Übernachtung im Raum Hermanus
ca. 250 km

» 4. Tag: Kap Alguhas – Kapula Kerzen – Mossel Bay
Heute geht die Fahrt durch die Kornkammer Südafrikas, zuerst an den südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Alguas, wo sich der Atlantik und der indische Ozean treffen. Vom Leuchtturm aus lässt sich dieses Naturschauspiel gut beobachten. In Bredasdorp besuchen wir dann natürlich auch noch Kapula Candles, hier kommen die berühmten handgemachten Kerzen nämlich her. Von Swellendam kommend erreichen wir entlang der Gardenroute die Küste bei Mossel Bay (Muschelbucht), die Seefahrer Bartolomeus Diaz und Vasco da Gama haben an dieser Küste schon lange vor uns Halt gemacht. Ihr habt hier die Gelegenheit, das erste Mal im indischen Ozean zu baden.
Übernachtung imStrandhotel im Raum Mossel Bay
ca. 420 km

» 5. Tag: Garden Route – Knysna – Tsitsikamma N.P.
Die Gardenroute gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Südafrika. Sie beginnt offiziell bei Swellendam und endet in Hermansdorp kurz vor Port Elizabeth. Unsere heutige Tour führt uns über Knysna, auf der abwechslungsreichen Strecke mit herrlichen kleinen Passstraßen, zum Tsitsikamma National Park. Diesen besuchen wir selbstverständlich auch. Ihr könnt dort nochmal ein Bad im Meer geniessen oder eine kleine Wanderung zur Storms River Hängebrücke machen.
Übernachtung in der Nähe des Parks.
ca. 250 km

» 6. Tag: Gartenroute – Addo Elephant Nationalpark
Heute geht es erstmal wieder entlang der Gartenroute und dann über ein kleines Stück über die Route 62. Rechtzeitig zur Kaffeepause erreichen wir das Surfer Paradies Jeffries Bay. Die dortigen Mega-Outletgeschäfte von Billabong und Quiksilver sprechen für sich. Zur Mittagspause erreichen wir unser Quartier in der Nähe von Addo und es ist etwas relaxen angesagt. Am späten Nachmittag starten wir zu einer Sonnenuntergangs- und Nachtsafari im offenen Geländewagen. Die ersten Siedler in der Addo Region dezimierten leider die Elefanten in den alten Tagen auf ein knappes Dutzend, um Ihre Felder und Ernten schützen. Dies führte bereits 1931 zur Einrichtung des Nationalparks, der heute wieder die Big Five beherbergt und ständig vergrössert wird.
Übernachtung im Raum Addo.
ca. 250 km

» 7. Tag: Klein Karoo – Graaf Reinet
Heute geht unsere Tour durch die Klein Karoo Region zum nächsten Highlight. Die alte Stadt Graaf Reinet, mit seinen über 200 Denkmal geschützten Gebäuden, ist einer der am besten erhaltenen historischen Orte des Landes. Am Nachmittag erfolgt noch die Fahrt über die kurvenreiche Straße in das Valley of Desolation, von wo aus man einen fantastischen Rundumblick hat.
Übernachtung in Graaf Reinet.
ca. 270 km

» 8. Tag: Oudtshorn – Straussenfarm
Eigentlich wäre Oudtshorn lediglich eine verschlafene Kleinstadt hinter den Bergen, wenn da nicht einige große Straussenfarmen wären. Die alte Blütezeit der Straussenfarmen ist mittlerweile natürlich vorbei, jedoch bekommen wir bei unseren Besuch dort eine interessante Show geboten und einen Einblick in die heutige Nutzung dieses einzigartigen Vogels. Wer Lust hat, kann sich dann selbst mal anstatt auf der Harley auf einem Strauss bei einem Rennen versuchen. Es werden Bierwetten entgegengenommen. Unser Abendessen erfolgt als leckeres BBQ/Brai auf der Farm oder in unserer Lodge.
Übernachtung im Raum Oudtshorn.
ca. 380 km

» 9. Tag: Cango Caves – Route 62 – Klein Karoo
Heute Morgen haben wir die Möglichkeit, eine der größten Tropfsteinhöhlen der Welt, die Cango Caves, zu besuchen. Anschließend geht die Fahrt über die berühmte Route 62. Vom Bekanntheitsgrad hier im Lande ist Sie mit der amerikanischen Route 66 zu vergleichen, nur halt ein bisschen kleiner, aber mindestens genauso reizvoll. Sie diente ursprünglich dazu, die Klein Karoo zu erschließen. Wir besuchen unterwegs auf der Strecke natürlich die obligatorischen Bikerkneipen, wie Ronnys Sexshop, den Country Pumpkin und den Karoo Saloon. Alle Besitzer sind natürlich auch begeistere Harley Biker und freuen sich immer auf unseren Besuch.
Unser Übernachtungsort liegt in Montagu, wo wir die Möglichkeit haben in 42 Grad warmen Thermalwasser zu baden.
ca. 270 km

» 10. Tag: 7 Pässe Tour – Weinland am Kap
Am Morgen starten wir mit den ersten tollen Passtraßen, bevor gegen Mittag den Ort Ceres erreichen. Nach unserer Mittagspause, fahren wir entlang der Slang Hoek Berge und besuchen dort den gleichnamigen Weinkeller zu einer Weinprobe. Das Weinland mit den bekannten Orten wie Robertson, Paarl, Franschoek und Stellenbosch liegen nur 1 Fahrstunde von Kapstadt entfernt. Die Region beheimatet die ältesten Siedlungen der Europäer auf dem schwarzen Kontinent, besonders bekannt ist die sehr fruchtbare Gegend für Ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse und natürlich den Wein. Über einige weitere anspruchsvolle Passstraßen erreichen wir am frühen Abend das Herz des Weinlandes.
Übernachtung im Raum Stellenbosch/Paarl.
ca. 350 km

» 11. Tag: Cedar Berge – Citrusdal – Roiboos Tee
Heute geht es wieder über eine sehr interessante Strecke in Richtung der nördlichen Kapregion und der großen Karoo, in die Cedarberge. Die Mittagspause unserer heutigen Etappe ist die Gegend um Citrusdal. Hier finden sich weite Zitrusfruchtplantagen und es ist auch die Heimat der Buschmänner. Wir durchfahren die Rotbusch Plantagen und haben hier die Möglichkeit, sofern geöffnet, auch eine Roiboos Teefabrik zu besuchen.
Übernachtung in Raum Clanwilliam/Lamberts Bay.
ca. 310 km

» 12. Tag: West Coast Nationalpark – Kapstadt
Heute neigt sich die Tour leider dem Ende entgegen. Wir fahren an unserem letzten Tag meist entlang des Atlantik in die Elandsbay und nach Vredenburg und von dort weiter entlang der Küste zum einzigartigen West Coast Nationalpark. Über den bei Kitesurfern beliebten Blaubergstrand erreichen wir wieder Kapstadt, wo wir die letzten beiden Tage übernachten werden.
Übernachtung in Kapstadt.
ca. 340 km

» 13. Tag: Kapstadt
Am Morgen geben wir unsere Motorräder wieder bei Harley-Davidson ab und der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen Euch den Besuch der Waterfront oder eine Township Tour, welche vor Ort angeboten wird. Den Abend lassen wir in einem landestypischen afrikanischen Restaurant ausklingen. Hier ist es an der Zeit Abschied zu nehmen und die Tour geistig nochmals passieren zu lassen.
Übernachtung in Kapstadt.

» 14.Tag: Rückflug nach Europa
Der Vormittag steht euch für letzte Erkundungen in Kapstadt noch zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag Transfer zum Flughafen Kapstadt und Nachtflug mit renommierter Fluggesellschaft zu Eurem gewählten Abflugort. (Umsteigeverbindung möglich).


Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen, oder diese nur mit einem Guide als Fahrer des Begleitfahrzeuges durchzuführen.

Wichtige Infos!
Es stehen nachfolgende Motorradtypen auf Anfrage zur Verfügung. Teilt uns bitte bei der Buchung zwei Wunschtypen mit. Es kann für den Maschinentyp jedoch keine garantierte Zusage erfolgen. Mit der Anmeldung benötigen wir eine Kopie Eures Führerscheines und Reisepasses. Alle Modelle kommen meist direkt von Harley-Davidson authorized rentals und sind aktuelle Modelljahre in Topzustand.

ULTRA/ELECTRA GLIDE – Sehr bequeme Tourenmaschine, luftgekühlter Twin Cam 103, 1690 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer, Topcase, Radio/CDPlayer. Besonders gut für 2 Personen geeignet.

ROAD KING – Komfortable Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam 103, 1690 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitenkoffer. Besonders gut für 2 Personen geeignet.

HERITAGE SOFTAIL – Klassische Tourenmaschine für lange Fahrten, luftgekühlter Twin Cam 103, 1690 ccm V-Zweizylinder-Motor, Riemenantrieb, 6-Ganggetriebe, teils ABS, Windschutzscheibe, 2 Seitentaschen. Besonders gut für 2 Personen geeignet.

Weitere Harley-Davidson Modelle sind auf Anfrage buchbar!

Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Südafrika benötigen deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige einen gültigen maschinenlesbaren Europa-Reisepass. Als Staatsbürger anderer wie oben erwähnter Staaten benötigen Sie unter Umständen ein Visum für die Einreise nach Südafrika!

Ein offenes Wort zwischen Bikern:
Wir fahren je nach Tour pro Tag zwischen 120 und 480 km in reizvoller und schöner Landschaft. Die ungefähre tägliche Kilometeranzahl könnt Ihr dem jeweiligen Programm entnehmen. Das heißt unter Umständen an ein paar Tagen früh raus und spät ankommen. Das Motorradfahren in einzigartiger Landschaft steht absolut im Vordergrund, so dass hier ein gewisser Teamgeist an erster Stelle steht und auch eine gewisse Anpassung an die Gruppe notwendig ist. Lasst Ihr Euch darauf ein, werdet Ihr sicher das Abenteuer Eures Lebens er„fahren“ und sehr viel Spaß haben.

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug in der Economyklasse ab/bis Frankfurt nach Kapstadt (Umsteigeverbindung möglich)
  • Alle europäischen und südafrikanischen Flugsicherheitsgebühren, Kerosinzuschläge Stand 08/2013, Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 12 Übernachtungen in guten/gehobenen Mittelklassehotels/Lodges/B&B’s laut Reiseprogramm
  • 12x Frühstück (Mix aus vollem kontinentalem und Buffet)
  • Motorradmiete (BIG TWIN) für den angegebenen Zeitraum inkl. freier Kilometer und gesetzl. Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei selbst verschuldeten Schäden oder Diebstahl) OHNE Selbstbeteiligung (die Selbstbeteiligung vor Ort beträgt maximal 10.000 ZAR und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und nach Prüfung die Erstattung der SB Kosten durch unseren Versicherer), 2 Mio. Euro Zusatzhaftpflichtversicherung
  • 24 Std. Roadside Assistance
  • DOT geprüfte Halbschalen-Helme
  • Deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Kapstadt während der Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit lokalem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Welcome Dinner in einem afrikanischen Restaurant
  • Besuch einer Straußenfarm mit BBQ
  • Weinprobe mit Lunch
  • BIG FIVE Pirschfahrt im Addo Elephant Park
  • Erinnerungsfoto im DIN A 3 Format
  • 1 exklusives Tour T-Shirt/Polo pro Reiseteilnehmer
  • Reiseführer und Kartenmaterial

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Benzin und Öl
  • Helm und Schutzbekleidung
  • weitere Verpflegung
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen [weitere Infos hier...]
Preise pro Person  
2 Personen im Doppelzimmer / 1 Motorrad 4.295,- €
2 Personen im Doppelzimmer / 2 Motorräder 4.995,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 595,- €
Zuschlag für Road- / E-Glide 250,- €
* Saisonzuschlag
* Saisonzuschlag Einzelzimmer
100,- €
50,- €

Dies ist ein Angebot von Best City Travel. Es gelten die AGB des Reiseveranstalters. © All rights reserved.