"Norwegen - Fjorde, Fjells und Gletscher"

12 Tage/11 Nächte ab Lüneburg bis Kiel

zur größeren Ansicht auf die Bilder klicken

Termine

  • 08.08. - 19.08.2018

Reiseverlauf

Die meisten Motorradfahrer assoziieren mit Norwegen vor allem das Nordkap, den nördlichsten auf einer Straße anfahrbaren Punkt des europäischen Festlands. Aber wie so häufig ist auch hier das bekannteste Ziel in einem Land nicht unbedingt das schönste. Als Mutter Natur die landschaftlichen Schönheiten auf der Welt verteilt hat, ist sie in einer Gegend Norwegens ganz besonders großzügig gewesen. Raue Küsten, tiefe Fjorde, hohe Berge, Gletscher und imposante Wasserfälle prägen dieses Gebiet, das als Fjordnorwegen bezeichnet wird. Ebenso imposant und abwechslungsreich wie die Landschaft sind viele der Straßen, die Fjordnorwegen für den Tourismus erschließen und gerade Motorradfahrern extrem viel Fahrspaß bieten. Und das, obwohl die Höchstgeschwindigkeit auf Norwegens Straßen gerade mal 80 km/h beträgt. Um die Anreise nach Norwegen möglichst bequem zu gestalten, setzen wir auf die Nachtfähre von Kiel nach Oslo. Das schlägt sich zwar im Reisepreis nieder, ersparen uns und euch aber zweimal knapp 500 zusätzlicher Autobahnkilometer in Dänemark. Weiterhin sind in unserem Preis alle zehn Fährüberfahrten innerhalb Norwegens enthalten.

» 1. Tag: Anreise nach Lüneburg
Gemeinsame Anreise von der Raststätte Geißmühle Ost (A57) via Autobahn bis Hannover, danach über Landstraßen durch die Lüneburger Heide bis zu unserem Zwischenhotel (Seminaris)**** in Lüneburg. Individuelle Anreise möglich

» 2. Tag: Nach Kiel zur Fähre
Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren wir via Autobahn und Landstraßen zum Fährterminal der Colorline nach Kiel, von wo aus die Fähre um 14 Uhr nach Oslo startet.

» 3. Tag: Von Oslo nach Geilo
Nachdem wir das reichhaltige Frühstücksbuffet an Board genossen haben, erreichen wir um 10 Uhr Oslo. Von hier aus fahren wir, zum größten Teil über Nebenstraßen, nach Geilo am Rande des Nationalparks Hardangervidda, wo wir im Hotel Ustedalen übernachten.

» 4. Tag: Über die Hardangervidda nach Bergen
Heute führt unsere Tour über die Hardangervidda und entlang des Hardangerfjorden in die alte Hansestadt Bergen. Übernachten werden wir im Best Western Hotell Hordaheimen mitten in der Stadt und in unmittelbarer Nähe des Hafens.

» 5. Tag: Über den Sognefjord nach Førde
Bevor wir nach Førde aufbrechen, nutzen wir den Vormittag um das alte deutsche Hansekontor Tyske Brygge zu besichtigen und ein bisschen über den Fischmarkt am Hafen zu streifen. Auf unserem Weg zum Rica Sunnfjord Hotel und Spa in Førde überqueren wir den Sognefjord mit einer Fähre.

» 6. Tag: Durch den Geirangerfjord nach Molde
Im Zuge der heutigen Tagesetappe benutzen wir insgesamt vier Fährverbindungen, wobei die einstündige Fahrt durch den zum UNESCO Weltnaturerbe gehörenden Geirangerfjord das absolute Highlight des Tages darstellt. Ziel des heutigen Tages ist das, wegen seiner eigenwilligen Architektur und der phantastischen Aussicht über die Romsdalsalpen bekannte, Rica Seilet Hotel in der Hafenstadt Molde.

» 7. Tag: Ruhetag
Molde eignet sich sehr gut für einen Ruhetag, weshalb wir im Rica Seilet Hotel zwei Nächte verbringen. Da wer rastet rostet, bietet sich z.B. der Besuch des Romsdalsmuseum oder eine Wanderung auf den Varden an, von dem aus man eine herrliche Aussicht auf Mode und die Romsdalsalpen genießen kann. Wer auch am Ruhetag eine kurze Tour unternehmen möchte, dem bieten wir eine kurze (zirka 150 km) Runde über die "Atlantikstraße" mit einem Besuch im Fischerdorf Bud.

» 8. Tag: Trollstigen, Adlerstraße und Dalsnibba
An diesem Tag nehmen wir gleich zwei der schönsten und bekanntesten Strecken Norwegens unter die Räder. Zunächst fahren wir über den Trollstigen, bevor wir den atemberaubenden Blick von der Adlerstrasse hinunter auf den Geirangerfjord genießen. Nicht weniger beeindruckend ist der Blick vom 1495 Meter hohen Dalsnibba, den wir über eine sieben Kilometer lange ungeteerte Mautstraße erreichen. Übernachten werden wir heute im Best Western Skei Hotel am Jølstravatnet.

» 9. Tag: Bøyabreen (Gletscher) und Sognefjellsveien
Heute besuchen wir den Bøyabreen, den Hauptauslassgletscher des Jostedalsbreen. Bei allgemeinem Interesse ist auch ein Besuch des Norsk BreMuseum (Gletschermuseum) am Ende des Fjærlandsfjords drin. Unser nächstes Ziel ist die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Stabkirche in Urnes. Über die 1434 Metern höchste Passstraße Norwegens, den Sognefjellsveien, steuern wir danach unser heutiges Ziel, das Hotel Rica Bergo in Beitostölen an.

» 10. Tag: Über den Panoramavegen nach Norefjell
Heute durchqueren wir das Valdres auf dem Panoramavegen, einer kleinen privaten Mautstraße, die eventuell nicht durchgehend geteert, aber problemlos fahrbar ist. Danach geht es vorbei am Hallingdalselva und am Krøderen-See zu unserem letzten Zwischenhotel, dem Quality Resort & Spa Norefjell.

» 11. Tag: Nach Oslo zur Fähre
Obwohl wir um 12 Uhr am Fährterminal in Oslo sein müssen, benutzen wir auch bei unser letzten Etappe in Norwegen so lange als möglich Nebenstraßen. Um 14 Uhr verlässt unsere Fähre Oslo und bietet uns so die Möglichkeit, die Durchfahrt durch den Oslofjord bei Tageslicht zu genießen. Danach findet sich im Restaurant an Bord sicher ein Plätzchen, wo sich die Gruppe in Ruhe voneinander verabschieden kann.

» 12. Tag: Heimreise
Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet kommen wir gegen 10 Uhr in Kiel an und fahren gemeinsam zur Raststätte Geißmühle West (A57) oder individuell nach Hause.


Gesamtstrecke: ca. 3200 km (davon ca. 2200 km in Norwegen)
Tagesetappen: 110 - 310 km in Norwegen, ca. 490 km bei der Rückreise in Deutschland
Straßenzustand: meist gut bis sehr gut ausgebaute Straßen; in Norwegen sind vereinzelte Abschnitte mit Naturbelag möglich, der jedoch problemlos auch mit Straßenmaschinen befahren werden kann
Fahrkönnen: Das Motorrad muss auf kurvenreichen Strecken, insbesondere auch in Spitzkehren, sicher beherrscht werden.
Klima: Temperaturen um 20°C, in Höhenlagen kann es auch im Sommer manchmal recht frisch sein
Besonderheiten: Bei der Fährverbindung Kiel - Oslo - Kiel handelt es sich um eine Nachtfähre, so dass wir am Morgen des dritten Reisetages ausgeruht in Oslo, bzw. am letzten Reisetag in Kiel, ankommen. Bei den gebuchten Hotels handelt es sich durchweg um gute 3- und 4-Sterne-Hotels, die das Abendessen als 3-Gang-Wahlmenü oder als Buffet, das Frühstück grundsätzlich als Buffet servieren.

Eingeschlossene Leistungen

  • 9 gezielt ausgearbeitete Tagestouren in Norwegen mit Tourguide in Gruppen von 8 - 10 Motorrädern
  • Roadbook mit Hotel- und Streckeninformationen
  • Getränkeservice auf den Touren
  • Gepäckbeförderung im Begleitfahrzeug an/ab Krefeld
  • 1x Übernachtung im Doppelzimmer im Hotel (Seminaris)**** Lüneburg
  • 8x Übernachtung im Doppelzimmer in guten Mittelklassehotels in Norwegen
  • 9x Frühstücksbuffet
  • 9x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • Fährüberfahrt: Nachtfähre Kiel - Oslo – Kiel
  • Unterbringung in 2-Bett-Innenkabinen
  • inklusive Frühstücksbuffet (Achtung: kein Abendessen während der Fährüberfahrten!)
  • alle Fährüberfahrten innerhalb Norwegens

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Anreise
  • Motorrad
  • Benzin und Öl
  • Helm und Schutzbekleidung
  • weitere Verpflegung
  • ggf. anfalltende Mautgebühren, Kurtaxte sowie Eintritt in Museen und Kirchen
  • Reiseversicherungen [weitere Infos hier...]
Preise pro Person  
Fahrer(in) 2.649,- €
Beifahrer(in) 2.449,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 399,- €
1-Bett Kabine Fähre 600,- €

Dies ist ein Angebot von Europa Motorradreisen. Es gelten die AGB des Reiseveranstalters. © All rights reserved.