Sie sind hier: Startseite » Gruppenreisen » Großbritannien » "Südengland und Wales"

GRUPPENREISE

"Südengland und Wales"

12 Tage/11 Nächte ab Calais bis Rotterdam

Diese Motorradtour führt uns durch die schönsten und abwechslungsreichsten Landschaften Großbritanniens! Durch die Seebäder an Englands Südküste geht es zum weltberühmten Steinkreis von Stonehenge. Durch den Dartmoor National Park zu den Sandstränden, Steilklippen und Fischerdörfern Cornwalls. Und entlang der vom milden Golfstrom verwöhnten Westküste fahren wir in den Exmoor National Park mit seinen unvergleichlich abwechslungsreichen Landschaften. Und wenn Du denkst, es kann nicht mehr schöner werden, führt die Tour nach Wales. Hier erkunden wir auf verkehrsarmen Straßen und bezaubernden Single Track Roads grüne Täler zwischen sanften Hügel und einsame Seen inmitten wilder Berge. Aber auch die traumhaften Strände und schroffe Felsklippen an der Küste lassen wir uns nicht entgehen!

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen + Preise
  • Termine
  • Allgemeine Informationen

Reiseverlauf

» 1. Tag: Anreise nach Südengland
Individuelle oder gemeinsame Anreise ab Raststätte Geismühle Ost (A57) zu unserer Fährverbindung von Calais nach Dover. Von Dover aus Weiterfahrt zu unserer ersten Unterkunft, dem Hotel Royal Victoria in Hastings.
Übernachtung in Hastings

» 2. Tag: Seebäder und Naturparks
Heute lassen wir uns zunächst vom Flair der Seebäder Eastbourne und Brighton verzaubern, bevor wir durch die grünen Hügel und Wälder des South Downs und des New Forest National Parks fahren. Der New Forest wurde 1086 zum "königlichen Wald für die Hirschjagd" erklärt und gehört noch heute 90% der englischen Krone. Bei der Fahrt durch den "Wald" muss man vor allem auf die hier halbwild lebenden Ponyherden achten, die sich nicht immer an die Verkehrsregeln halten. Übernachten werden wir im Hotel *** Mercure White Hart, mitten in der Altstadt von Salisbury.
Übernachtung in Salisbury

» 3. Tag: Von Stonehenge zur Jurassic Coast
Stonehenge liegt nur wenige Kilometer nördlich von Salisbury und ist heute das erstes Ziel, dem wir uns widmen. Der prähistorische Steinkreis schlägt jeden Besucher in seinen Bann, auch wenn man heute (leider) nicht mehr, wie noch vor einigen Jahren möglich und üblich, problemlos mitten durch die magischen Steine marschieren kann. Von Stonehenge aus fahren wir zu einem Abschnitt der englischen Südküste, der seit einigen Jahren unter dem Namen Jurassic Coast zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört. Die wunderschöne Küstenstraße bringt uns zur "Perle von Dorset", dem kleinen Hafenstädtchen Lyme Regis. Übernachten werden wir heute im modernen Jurys Inn am Rande der Altstadt von Exeter.
Übernachtung in Exeter

» 4. Tag: Durchs Dartmoor nach Cornwall
Direkt hinter Exeter beginnt die hügelige Moor- und Heidelandschaft des Dartmoor, dass wir in Ost-West-Richtung durchqueren. Einige Kilometer nach dem am Westrand des Dartmoor gelegenen Städtchen Tavistock erreichen wir die Grafschaft Cornwall.
Damit sind wir am südwestlichsten Zipfel von England mit seinen netten kleinen Hafenstädtchen (z.B. Porthleven), seinen Sandstränden (z.B. Mounts Bay Beach) und Steilklippen (z.B. Bedruthan Steps) angelangt. Entlang der Küstenstraße lassen wir uns den Atlantikwind um die Nase wehen und übernachten am Ende des Tages im Hotel Bristol in der Hafenstadt Newquay mit Blick aufs Meer.
Übernachtung in Newquay

» 5. Tag: Entlang der Atlantikküste in Exmoor
Heute fahren wir auf der Küstenstraße entlang Cornwalls Westküste nach Norden. Auf dem Weg werfen wir einen Blick "über die Klippe" auf die Bedruthan Steps und machen eine Kaffeepause im Camelot Castle Hotel in Tintagel. Von dort hat man nicht nur einen guten Blick auf Tintagel Castle, wo der Sage nach König Arthus geboren wurde, man bekommt dort auch "the best coffee in Cornwall". Ein weiteres Highlight des Tages ist die Fahrt durch das Valley of the Rocks nach Lynton und von dort weiter in den Fischerort Lynmouth. Von dort aus geht es zu unserer Unterkunft für die nächsten zwei Nächte, dem Yarn Market Hotel in Dunster am Rande des Exmoor.
Übernachtung in Dunster

» 6. Tag: Durchs Exmoor
Heute durchstreifen wir den Exmoor National Park kreuz und quer und nutzen dabei vorwiegend Single Track Roads. Die Tour führt uns durch eine Hochmoor- und Heidelandschaft und von Flüssen tief in die Hochebene geschnittene, enge Täler. Aber auch entlang einer der spektakulärsten Küstenlandschaften Englands, mit hohen Klippen und tollem Blick über den Bristol Channel.
Übernachtung in Dunster

» 7. Tag: Auf nach Wales
Obwohl es sich um eine Verbindungsetappe handelt, auf der wir ausnahmsweise auch mal ein Stück Autobahn benutzen, werden wir auf unserem Weg nach Wales vor allem auf Nebenstraßen durch schöne Landschaften von Südwales unterwegs sein. Und dabei u.a. bei den Ruinen von Tintern Abbey und Raglan Castle einen Halt einlegen. Unsere Unterkunft für die nächsten drei Nächte ist das Belle Vue Royal Hotel im walisischen Seebad Aberystwyth.
Übernachtung in Aberystwyth

» 8. Tag: Ruhetag
Ruhetag - an diesen Tag bieten wir keine geführte Tour an. Aber natürlich gibt es in und rund um Aberystwyth genügend Sehenswürdigkeiten, die wir empfehlen können und über die wir euch gerne informieren.
Übernachtung in Aberystwyth

» 9. Tag: Mid Wales
Heute nehmen wir das gebirgige, von vielen Flüsschen und Bächen durchzogene Mittelwales unter die Räder und werden dazu häufig Single Track Roads nutzen. Die sind zwar zum Teil sehr schmal, dafür ist der Verkehr hier vernachlässigbar gering. So können wir direkt vom Motorrad aus die herrliche Landschaft genießen.
Übernachtung in Aberystwyth

» 10. Tag: Snowdonia
Der in North Wales gelegene Snowdonia Nationalpark beeindruckt vor allem durch seine bis zu 1000 Meter hohen Berge und tief eingeschnittenen Täler. Fast schon einen krassen Kontrast dazu bietet die Küste mit den langen Kiesstränden und kleinen Seebädern.
Aber auch an einigen interessanten Burgen, wie z.B. Harlech Castle und Caernarfon Castle kommen wir vorbei und werden sie uns anschauen. Übernachten werden wir heute im Royal Oak Hotel in Betws-Y-Coed.
Übernachtung in Betws-Y-Coed

» 11. Tag: Quer durch Nordengland
Da unsere Fähre in Hull erst um 20:30 in See sticht, lassen wir uns auf der Rückfahrt quer durch Nordengland etwas mehr Zeit, fahren nur ein kurzes Stück auf der Autobahn, und nehmen noch einige schöne Landschaften und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke mit.
Übernachtung auf der Fähre

» 12. Tag: Heimreise
Gemeinsame oder individuelle Heimreise nach Krefeld bzw. nach Hause.

Eingeschlossene Leistungen

  • 11 ausgearbeitete Tagestouren in Südengland und Wales mit Tourguide in Gruppen von 6 - 8 Motorrädern
  • Roadbook mit Hotel- und Streckeninformationen
  • Getränkeservice auf den Touren
  • Gepäckbeförderung im Begleitfahrzeug an/ab Krefeld
  • 10x Übernachtungen in guten *** und ****-Sterne Hotels
  • 10x Halbpension
  • Fährüberfahrt Calais – Dover
  • Nachtfähre Hull - Rotterdam
  • Unterbringung in 2-Bett-Innenkabinen inklusive großem Abendessen und Frühstücksbuffet

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Anreise
  • Motorrad
  • Benzin und Öl
  • Helm und Schutzbekleidung
  • weitere Verpflegung
  • ggf. Eintritt in Museen, Kirchen, Burgen etc.
  • Reiseversicherungen [weitere Infos hier...]
Preise pro Person  
Fahrer(in) 2.349,- €
Beifahrer(in) 2.199,- €
Einzelzimmer-Zuschlag (Hotels) 499,- €

Termine

  • 05.06. - 16.06.2019

Teilnehmerzahl

Mindest-Teilnehmerzahl: 15 Fahrer

Tourprofil

Gesamtstrecke: ca. 3.400 km ab Krefeld, davon ca. 2.800 km in Südengland und Wales

Tagesetappen: 200 - 310 km vor Ort

Straßenzustand: Meist benutzen wir Nebenstraßen, darunter auch einige Single Track Roads, die bis auf wenige Ausnahmen in einem guten Zustand sind

Fahrkönnen: Das Motorrad muss auf schmalen und kurvigen Straßen sicher beherrscht werden. Anfänger und Wiedereinsteiger sollten vor der Teilnahme unbedingt ein Sicherheitstraining absolvieren!

Klima: Cornwall und Wales liegen im Südwesten Großbritanniens und erfreuen sich dank des Golfstroms eines recht gemäßigten, maritimen Klimas mit milden Sommern. Juli und August sind statistisch die besten Monate mit den höchsten Temperaturen und den geringsten Niederschlägen für unsere Reise. Trotzdem sollte man seinen Regenkombi nicht zuhause lassen.

Besonderheiten: In Großbritannien herrscht Linksverkehr, was aber nach kurzer Eingewöhnungszeit kein Problem darstellt.

Alleinreisende / halbe Doppelzimmer

Für Alleinreisende besteht die Möglichkeit, das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden zu teilen. Da dies davon abhängt, ob sich ein gleichgesinnter Teilnehmer findet, können wir halbe Doppelzimmer leider nicht garantieren. Aus dem Grund wird bei Buchung eines halben Doppelzimmers der Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollten sich bis 4 Wochen vor Reiseantritt ein Zimmerpartner finden, ist der Einzelzimmerzuschlag hinfällig. Bereits geleistete Zahlungen werden umgehend zurück erstattet.

  • Reisebuchung

    Wenn Sie eine Reise verbindlich buchen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich vorab mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir wichtige Punkte (freie Plätze bei Gruppenreisen, Flüge, Miet-Motorräder, Reiseversicherungen,...) mit Ihnen im Vorfeld abklären können.

  • E-Mail Anfrage

    Wenn Sie zunächst nur ein kostenloses und unverbindliches Angebot für ein bestimmte Reise wünschen, dann füllen Sie bitte nachfolgendes Formular aus. Wir werden Ihnen dann schnellstmöglich ein Reiseangebot Ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechend zusenden.

  • Beratungshotline

    Gerne stehen wir Ihnen bei sämtlichen Fragen rund um Ihre geplante Reise telefonisch zur Verfügung. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 10-18 Uhr unter der Hotline: 0561 - 86 16 309. Gerne rufen wir Sie auch zurück, hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht.

Dies ist ein Angebot von Europa Motorradreisen. Es gelten die AGB des Reiseveranstalters. © All rights reserved.