"Damaraland - Von Lodge zu Lodge"

14 Tage/14 Nächte ab/bis Windhoek (inkl. Flug!)

zur größeren Ansicht auf die Bilder klicken

Termine

  • keine freien Termine für 2018 mehr, neue Termine erst wieder für 2019

Reiseverlauf

Die Tour von Lodge zu Lodge - spektakuläre Berglandschaften in unendlicher Weite sind ein Teil dieser fantastischen Reise. Die vielen Wildtiere die in den Lodges oder im Etosha Nationalpark beobachtet werden können sind das nächste Highlights. Die verschiedenen Bewohner mit ihren Kulturen werden Sie täglich erleben und die ausgezeichneten einzigartigen Lodges, die jede ihren eigenen Stil hat werden Sie begeistern. Für diese Reise ist keine Enduro Erfahrung nötig.

» 1. Tag:
Abflug
Transfer nach Frankfurt, Nachtflug mit Air Namibia direkt nach Windhoek.
Nachtessen und Frühstück an Bord

» 2. Tag: Ankunft in Windhoek
Ankunft am Morgen in Windhoek, wo wir Euch am Airport begrüssen und zur Heja Game Lodge fahren. Nach dem Mittagessen könnt Ihr Euch etwas erholen und dann das Motorrad für die Tour übernehmen. Anschließend erste Einführung bei einer ausgiebigen Testfahrt auf Schotterpisten des großen Lodge Geländes. Vor dem Nachtessen detaillierte Reise- und Routenbesprechung. Mit Blick auf den See können Wildtiere wie Strauss, Oryx, Spring- und Blessböcke, Warzenschweine und vieles mehr beobachtet werden.
Heja Game Lodge, Mittagessen, a' la Carte Dinner, Frühstücksbuffet

» 3. Tag: Windhoek – Mount Etjo (ca. 249 km)
Wir verlassen Windhoek die Metropole Namibias, welche auf 1650 M.ü.M. liegt, Richtung Norden via dem Städtchen Okahandja. Hier gibt es bekannte Holzmärkte wo selbst geschnitzte Wildtiere und vieles mehr feilgeboten werden. Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit einen Markt zu besichtigen und auch ein Souvenir zu erstehen. Auf guten Gravelroads erreichen wir das Mount Etjo Massiv, ein Tafelberg von fast 10 Kilometer Länge, der Höchste Punkt liegt bei 2086 Metern über Meer. „Etjo“ heisst übersetzt „Ort der Zuflucht“ und Sie übernachten in der wildreichen Mount Etjo Safari Lodge, wo Sie mit Blick aufs Wasserloch viele Tiere wie hunderte verschiedene Vögel, Giraffen, Antilopen, Breit- und Spitzmaulnashorn, Elefanten und Raubtiere beobachten können.
Mount Etjo Safari Lodge, Mittagessen in Okahandja, Nachtessen, Frühstück

» 4. Tag: Mount Etjo – Vingerklip (ca. 155 km)
Via Kalkfeld führen uns die abwechslungsreichen Gravel Roads zum Ugabtal mit seinen faszinierenden Tafelbergen. Die Ugab Terrassen und der Vingerklip Felsen sind durch Erosion entstanden und diese Felsnadel ist 35 Metern hoch mit einem Durchmesser von 44 Metern. Wir erreichen am frühen Nachmittag die traumhafte Vingerklip Lodge, wo Sie den Nachmittag am Pool verbringen können. Vor Sonnenuntergang können Sie bei einer 15 minütigen Wanderung das Eagles Nest Restaurant erreichen, von wo aus Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Tafelberge haben in dem Licht der nun beginnenden Dämmerung.
Vingerklip Lodge, Dinner Buffet, Frühstücksbuffet

» 5. Tag: Vingerklip Lodge – Etosha Safari Camp (ca. 230 km)
Der Weg geht noch für eine kurze Strecke diesen traumhaften Tafelbergen entlang und führt uns via Fransfontein und Otjikondo bis 10 km vor das Anderson Gate, dem Tor zum Etosha National Park. Die nächsten zwei Übernachtungen genießen Sie im Etosha Safari Camp, einer originellen Lodge. Die Attraktionen sind das Okambashu Restaurant und die Oshebeena Bar mit den Straßenmusikern die im Township-Stil Ihnen afrikanische Lebensfreude vermitteln. Sie werden bei der Besichtigung der Räume nicht aus dem staunen kommen.
Etosha Safari Camp, Nachtessen Buffet, Frühstücksbuffet

» 6. Tag: Etosha Nationalpark
Wir verlassen die Lodge am frühen Morgen Richtung Okaukuejo im Etosha Nationalpark. Die Fläche des Park ist mit 22'000 km² halb so groß wie die Schweiz. Die Artenvielfalt der Tiere ist enorm und mit etwas Glück können Sie auch die "Big Five" außer dem Büffel beobachten in der Dornbusch Savanne oder an den Salzpfannen. Die Größe der Pfanne ist über 5000 km². Der Tag wird Ihnen unvergesslich bleiben.
Etosha Safari Camp, Nachtessen Buffet, Frühstücksbuffet

» 7. Tag: Etosha Safari Camp – Grootberg Lodge (ca. 250 km)
Bei der heutigen Etappe, die auf kurzweiligen Pisten entlang nach Kamanjab führt und weiter zum Grootberg Pass und dem gleichnamigen Tafelberg der 1650 Meter über Meer liegt und ein U-förmiges Plateau hat. Das Plateau liegt über dem Canyon des Klip Rivier und in dieser traumhaften Landschaft liegt die Lodge in der wir heute übernachten. Der Pool ist eine Sensation mit einem Rundblick von 360 Grad. Es können verschiedene Wildtiere beobachtet werden.
Grootberg Lodge, Nachtessen Buffet, Frühstücksbuffet

» 8. Tag: Grootberg Lodge - Uis (ca. 245 km)
Die heutige Etappe führt uns via Palmwag in grandioser, abwechslungsreicher Landschaft entlang an malerischen Felsen und kleinen Dünen nach Twyfelfontein, das soviel bedeutet wie, „Zweifelhafte Quelle“. Die früheren Farmer gaben ihr diesen Namen, da sie zeitweise versiegte. An diesem Ort mit seinen etwa 2500 Felsmalereien und Gravuren können Sie mit einem Guide ein Teil dieses Nationalen Kulturdenkmals bestaunen. Die Weiterfahrt bringt Sie nach Uis, einem kleinen Dorf im Damaraland wo früher Zinn abgebaut wurde. Wir übernachten in Zimmern direkt beim Pool und genießen den Rest des Nachmittags.
White Lady Hotel, Nachtessen, Frühstücksbuffet

» 9. Tag: Uis - Hohenstein (ca. 130 km)
Auf kurzweiliger Pad gelangen wir zum Erongogebirge, einer Bergformation vulkanischen Ursprungs. Das Massiv liegt im Damaraland und im Südwesten des Gebirges liegt der Hohenstein, als höchster Punkt mit über 2300 Metern über Meer. Den Nachmittag verbringen Sie auf dem Gelände der Hohenstein Lodge, wo Sie Wanderungen unternehmen können im Gelände oder am Pool relaxen. Auf dieser Lodge haben Sie eine traumhafte Aussicht für die Namibia bekannt ist.
Hohenstein Lodge, Nachtessen, Frühstücksbuffet

» 10. Tag: Hohenstein Lodge – Swakopmund (ca. 235 km)
In kurzer Fahrt gelangen wir zur Spitzkoppe 1728 Meter über Meer auch „Matterhorn Namibias“ genannt mit seiner markanten Form mit vielen kleinen Felsinseln und Granit Kugeln. Wir besuchen eine Naturbrücke die wir nach einer kurzen Wanderung erreichen. Nach ausgiebigem Fotografierten fahren wir weiter zur Skelettküste und weiter zum Jugendstil Städtchen Swakopmund.
Hotel Prinzessin Rupprecht, Mittagessen, a' la Carte Dinner, Frühstücksbuffet

» 11. Tag: Swakopmund
Den heutigen Tag können Sie individuell gestalten, mit Quadfahren in den Dünen der Namibwüste, die bis ans Meer grenzen, einer Besichtigung des Städtchens, wo die deutsche Kolonialzeit noch spürbar ist, mit den großzügigen Parkanlagen und Palmen-Alleen. Ein einmaliges Erlebnis können Sie bei einem Flug mit einem Kleinflugzeug erleben bei einem Rundflug über den Namib Naukluft Park mit seiner grandiosen Dünenlandschaft. Auf dem Rückflug via Conception Bay, dem Schiffswrack Eduard Bohlen und anderen. Über Robben, Schakale, Flamingo und Pelikane geht der Flug in geringer Höhe zur Lagune von Sandwich Harbour und nach Swakopmund zurück. Dieser Flug wird Ihnen unvergesslich bleiben.
Hotel Prinzessin Rupprecht, Mittagessen, a' la Carte Dinner, Frühstücksbuffet

» 12. Tag: Swakopmund - Rooiklip (ca. 240 km)
Wir verlassen die Küste und fahren via Walvisbay in den Namib Naukluftpark. Mit etwas Glück können Sie Bergzebras entlang der Piste beobachten. Der Weg führt uns weiter zum kurvenreichen Kuiseb Pass mit seiner schroffen Felslandschaft. Wir erreichen frühzeitig in den Bergen das Rooiklip Gästehaus am Fusse des Gamsbergs. Den Nachmittag verbringen Sie ein letztes mal am Pool oder Sie machen eine Wanderung in dieser tollen Landschaft. Die Hunde, die Hängebauchschweine und auch ein bissiges Zebra werden Sie unterhalten.
Rooiklip Gästehaus, Abendessen, Frühstück

» 13. Tag: Rooiklip – Windhoek (ca. 200 km)
In kurvenreicher Fahrt durch grandiose Landschaften erreichen wir den Gamsberg Pass. Der Ausblick ins Tal ist einmalig und Sie werden nicht genug kriegen vom fahren. Zum Abschluss ist noch der steile Kupferbergpass der uns zurück nach Windhoek bringt und von da gelangen wir zur Heja Game Lodge. Ein letztes mal können Sie Wildtiere am See beobachten und die Seele baumeln lasse über das erlebte in den letzten dreizehn Tagen.
Heja Game Lodge, Abendessen a la Carte, Frühstückbuffet

» 14. Tag: Windhoek - Frankfurt
Am nächsten Tag habt Ihr genügend Zeit für eine Stadtbesichtigung. Am Abend bringen wir Euch zum Airport, wo ihr zu einem Nachtflug mit Air Namibia nach Frankfurt eincheckt.
Mittagessen a' la Carte, Nachtessen und Frühstück an Bord


Tourprofil: Für alle, die Freude haben, fremde Länder und andere Kulturen kennen zu lernen in Verbindung mit einer Safari. Enduro Erfahrung nicht nötig.
Strecke: Gesamt ca. 2000 km Schotter- und einfache Enduro-Pisten
Sicherheit: Für Notfälle unterwegs führen wir ein Satellitentelefon und einen Motorrad Offroad-Anhänger mit
Klima: trocken, tagsüber um die 30 Grad, nachts kühl
Teilnehmerzahl:
Max. 12 Personen
Motorrad:
Umgebaute Suzuki DR 650 E und 400 DRZ
Geländewagen:
Nissan mit Dachzelt
Mitfahrer(in) im Begleitfahrzeug:
Im Begleitfahrzeug können zum ausgeschriebenen Preis Personen mitreisen

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug Frankfurt – Windhoek und zurück
  • 12 Übernachtungen in Hotels
  • Vollpension
  • Parkeintrittsgebühren
  • Begleitfahrzeug, Gepäck- und Küchenauto
  • Motorrad und inkl. Benzin und Vollkasko mit Selbstbehalt EUR 1.500,-
  • Mithilfe bei den Reisevorbereitungen
  • Kartenmaterial

Nicht im Reisepreis enthalten

Preise pro Person  
Fahrer(in) 4.700,- €
Begleitfahrzeug-Mitfahrer(in) 3.900,- €
Einzelzimmerzuschlag 310,- €

Dies ist ein Angebot von Hannibal Tours. Es gelten die AGB des Reiseveranstalters. © All rights reserved.